Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach Prozess um Ausbau: Mietvertrag für Restaurant "Waldhaff" gekündigt
Kein Mietvertrag mehr: das Finanzministerium hat den Vertrag mit Restaurantbetreiber Marc Hobscheid gekündigt.

Nach Prozess um Ausbau: Mietvertrag für Restaurant "Waldhaff" gekündigt

Foto: Gerry Huberty
Kein Mietvertrag mehr: das Finanzministerium hat den Vertrag mit Restaurantbetreiber Marc Hobscheid gekündigt.
Lokales 02.02.2018

Nach Prozess um Ausbau: Mietvertrag für Restaurant "Waldhaff" gekündigt

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Nach der Verurteilung wegen illegaler Bauaktivitäten in einer Grünzone wurde dem Betreiber des Restaurants „La Sauvageonne“ keine Verlängerung des Mietvertrags angeboten.

Von Jacques Ganser

Für das Restaurant „Waldhaff La Sauvageonne“ sieht die Zukunft eher düster aus: Die staatliche Domänenverwaltung hat den Mietvertrag mit dem Geschäftsführer des Restaurants sechs Monate vor Ablauf der Frist nicht verlängert. Dies bestätigte der Rechtsbeistand des Restaurantbesitzers. Damit könnte das Schicksal des mondänen Gastronomiebetriebes besiegelt sein.

Allerdings will der Betreiber des Restaurants, Marc Hobscheit, diese Entscheidung der dem Finanzministerium unterstehenden Commission des loyers nun vor dem Friedensgericht anfechten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Waldhaff bleibt demnächst die Küche kalt
Über Monate erstreckten sich die Diskussionen um den illegalen Ausbau des Restaurants La Sauvageonne in Waldhaff. Nachdem der Staat als Eigentümer den Mietvertrag nicht mehr verlängert hat, steht der Betrieb jetzt vor dem Aus.
Ein Gerichtsurteil und die Kündigung des Mietvertrages brachten das Aus für die Sauvageonne.