Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach Polemik wegen Abriss: Ein Teil der "Ronn Bréck" bleibt erhalten
Die "Ronn Bréck" am Freitagmorgen. Die Hälfte eines Bogens ist bereits verschwunden.

Nach Polemik wegen Abriss: Ein Teil der "Ronn Bréck" bleibt erhalten

Foto: Luc Ewen
Die "Ronn Bréck" am Freitagmorgen. Die Hälfte eines Bogens ist bereits verschwunden.
Lokales 14.04.2017

Nach Polemik wegen Abriss: Ein Teil der "Ronn Bréck" bleibt erhalten

Luc EWEN
Luc EWEN
Ein Teil der "Ronn Bréck" wird als Monument erhalten bleiben wird. Diese Zusage wurde LW-Informationen zufolge am Donnerstag-Nachmittag erteilt.

(L.E.) - Nachdem der Abriss der "Ronn Bréck" im Escher Viertel Neudorf für viele  Emotionen gesorgt hatte, hat die Stadt am Donnerstag offenbar Vertretern des "Interesseveräin Quartier Esch-Neiduerf" gegenüber konkrete Zusagen zum Errichten eines Monumentes, das an die Brücke erinnern soll, geäußert.

Schon länger war solch eine Monument im Gespräch. Nun gebe es jedoch konkrete Vorstellungen wie das Monument aussehen wird und wo es installiert werden soll, so die Vertreter des Interessenvereins André Even, Georges Weissen und  Marianne Volz im Gespräch mit dem LW.

So, oder so ähnlich könnte das Monument, das aus der Brücke herausgeschnitten werden soll, aussehen
So, oder so ähnlich könnte das Monument, das aus der Brücke herausgeschnitten werden soll, aussehen
Foto: Luc Ewen / Grafik: Interesseveräin Quartier Esch-Neiduerf

Verstrebung bleibt erhalten

Konkret geht es um einen Teil der Verstrebungen, welche die Bogen mit der Brücke verbinden. Derzeit wird die Brücke bekanntlich abgetragen.

Die Brückenteile werden auf dem ehemaligen Werksgelände von Arbed Esch-Schifflingen gelagert und in  kleinere Stücke zerschnitten. Diese sollen später im Elektrohochofen in Belval eingeschmolzen werden.

Eine der Verstrebungen (siehe Foto) soll jedoch erhalten bleiben und am Ort genannt "Schneier", unweit des Stade Emile Mayrisch auf dem "Gaalgebierg" samt einer Erklärungstafel aufgerichtet werden.

Bis Ostersonntag einschließlich sollen die Abrissarbeiten im Neudorf andauern.

Damit Einwohner aus dem Neudorf trotzdem ins Stadtzentrum gelangen können, gibt es einen Pendelbus. Dieser fährt  bis zum 15. April von 7 bis 19 Uhr den Escher Bahnhof an. Nachts ist der Durchgang für Fußgänger möglich.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema