Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach der Mordanklage – häusliche Gewalt
Lokales 3 Min. 23.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Nach der Mordanklage – häusliche Gewalt

Das Urteil der Kriminalkammer ergeht am 8. Oktober.

Nach der Mordanklage – häusliche Gewalt

Das Urteil der Kriminalkammer ergeht am 8. Oktober.
Foto:Anouk Antony
Lokales 3 Min. 23.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Nach der Mordanklage – häusliche Gewalt

Alden S., der Mitbeschuldigte aus dem Prozess um die Novembermorde, soll seine Ex-Freundin misshandelt und bedroht haben.

(str) - Lange Wochen saß Alden S. rezent schon in einer anderen Strafsache auf der Anklagebank, nun muss er sich erneut vor der Kriminalkammer verantworten. Während im ersten Fall – die Morde am Fräiheetsbam und in Leudelingen – der Berufungsprozess knapp bevorsteht, ist der 25-Jährige diesmal wegen häuslicher Gewalt angeklagt. 

Die Taten soll er verübt haben, während er unter Auflagen bis zum Mordprozess aus der Untersuchungshaft entlassen worden war ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gerichtschronik: Die Woche im Rückblick
Ein Fußballspieler auf Abwegen, ein Philosoph auf einem Feldzug, Wirte in der Zwickmühle und ein Autofahrer mit dringendem Bedürfnis - das sind nur einige Zutaten der dieswöchigen Gerichtschronik.
Novembermorde: Im Sog der Drogen
Am zweiten Verhandlungstag im Prozess um die Morde von Leudelingen und Strassen im Jahr 2016 nehmen zwei psychiatrische Gutachter das Leben und die Selbstdarstellung der Angeklagten unter die Lupe.
Mord Leudelingen
Dossier: Die Novembermorde 2016
Binnen drei Tagen werden im November 2016 zwei Menschen in den Wäldern am Rande der Hauptstadt erschossen: im Laangebësch in Leudelingen und am Fräiheetsbam in Strassen.
Mord Strassen Fräiheetsbam Prostituierte
Themendossier: Vor Gericht
Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé