Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach dem sogenannten "Brotskandal": Das Geheimnis um die braune Tonne
Küchenabfälle gehören in die braune Biotonne. Noch essbare Lebensmittel nicht.

Nach dem sogenannten "Brotskandal": Das Geheimnis um die braune Tonne

Foto:Guy Jallay
Küchenabfälle gehören in die braune Biotonne. Noch essbare Lebensmittel nicht.
Lokales 2 Min. 03.05.2016

Nach dem sogenannten "Brotskandal": Das Geheimnis um die braune Tonne

Laurence BERVARD
Eigentlich sind die braunen Tonnen für Lebensmittel günstiger als die schwarzen, die für den Restmüll benutzt werden. Und trotzdem landet der Stadt Luxemburg zufolge viel Essware dort, wo sie nicht hingehört.

Von Laurence Bervard

Vorab: In der Stadt Luxemburg wird die braune Mülltonne, anders als beispielsweise im Süden des Landes, nicht für Glas, sondern für Biomüll benutzt.

Nach dem sogenannten „Brotskandal“ letzte Woche stellt sich allerdings heraus, dass viele Lebensmittelhändler davon nicht genügend Gebrauch machen und weiterhin vieles in die schwarze Tonne werfen, die ausschließlich für Restmüll angedacht ist.

Dies kann man ohnehin immer wieder feststellen, wenn man die jeweiligen Tonnendeckel öffnet ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Müll ohne Grenzen
Längst nicht alle Abfallarten können in Luxemburg entsorgt werden. 2015 wurden insgesamt 1,9 Millionen Tonnen Müll über die Grenze gebracht.