Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach dem Flutereignis: Kachelmann: Man hätte die Leute warnen können
Das Bild zeigt den Biltzflut-Hinweis, wie ihn die Computer von Kachelmannwetter bereits am Freitag 22. Juli 2016 um 20.25 Uhr angezeigt haben.

Nach dem Flutereignis: Kachelmann: Man hätte die Leute warnen können

Grafik: Kachelmannwetter
Das Bild zeigt den Biltzflut-Hinweis, wie ihn die Computer von Kachelmannwetter bereits am Freitag 22. Juli 2016 um 20.25 Uhr angezeigt haben.
Lokales 2 Min. 24.07.2016

Nach dem Flutereignis: Kachelmann: Man hätte die Leute warnen können

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Man hätte die Menschen in Fels und Ermsdorf etwa 30 bis 40 Minuten vor dem Flutereignis warnen können, meint Meteorologe Jörg Kachelmann. Alleine eine gesamte Vorwarnung für das ganze Land auszurufen, reiche im Jahr 2016 nicht mehr aus.

(na) - "Es darf niemand mehr durchs Wetter überrascht werden". Dies sei einer seiner Hauptbeweggründe für seine Arbeit als Meteorologe gewesen, gibt Jörg Kachelmann von sich selbst an.

Doch genau das ist am Freitagabend in Fels, Ermsdorf und Umgebung geschehen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ermsdorf: "So etwas habe ich noch nicht gesehen"
Nach den Überschwemmungen der Nacht kämpfen die Anwohner in Ermsdorf und der Umgebung gegen den Schlamm. Die Häuser von über 1000 Menschen wurden beschädigt. Schockiert zeigt sich LW-Fotograf Pierre Matgé.
überschwemmungen - Ermsdorf -  aufräumarbeiten - Photo : Pierre Matgé
Unwetter: Der Tag danach in Fels
Straßen voll mit Schlamm, umgekippte Gegenstände, am Morgen nach den heftigen Regenfällen wird das Ausmaß der Schäden in und um Fels sichtbar.