Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach brutalem Überfall: Polizei sucht Zeugen
Lokales 26.11.2020 Aus unserem online-Archiv

Nach brutalem Überfall: Polizei sucht Zeugen

Nach brutalem Überfall: Polizei sucht Zeugen

Foto: Lex Kleren
Lokales 26.11.2020 Aus unserem online-Archiv

Nach brutalem Überfall: Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag ereignete sich entlang der Landstraße zwischen Strassen und Bridel ein brutaler Überfall, Die Polizei sucht nun Zeugen.

(m.r.) - Die Polizei hat am Donnerstag einen Zeugenaufruf im Zusammenhang mit einem Raubüberfall veröffentlicht. Die Behörde hatte bereits am Mittwoch erste Einzelheiten über den Vorfall bekannt gemacht, am Donnerstag folgten nun weitere Informationen. 

Am Dienstag war gegen 15.10 auf einem Parkplatz zwischen Bridel und Strassen, beim Wasserwerk, ein Mann überfallen worden. Nachdem er aus seinem Auto gestiegen war, wurde er von zwei jungen Frauen rumänischer Herkunft angegriffen und geschlagen. Als das Opfer in Richtung CR 181 flüchtete, um Hilfe zu suchen, schlug ein junger Mann es ins Gesicht. Das Opfer fiel zu Boden und erhielt weitere Fußtritte von den Tätern. 

Anschließend ergriffen die Täter mit einem älteren, silbernen Volkswagen Passat mit deutschen Kennzeichen die Flucht in Richtung Bridel. Der Wagen soll wohl im Kreis Bitburg zugelassen worden sein. Das Opfer bemerkte erst im Krankenhaus, dass ihm eine Uhr der Marke Patek Philippe beim Überfall entwendet wurde.

Der Polizei zufolge war das Fahrzeug der mutmaßlichen Täter bereits eine Stunde vorher im Hauptstadtviertel Merl aufgefallen, weil es im Schritttempo durch mehrere Straßen fuhr. 

Die Polizei hat auch eine Täterbeschreibung veröffentlicht: 

Beide Frauen sind zwischen 20 und 25 Jahre alt. Eine von ihnen hat blondes Haar, ist schlank und zwischen 1,6 und 1,65 Meter groß. Die zweite Täterin hat dunkles Haar und ist 1,50 bis 1,55 Meter groß. Der Mann ist ebenfalls wie die Frauen wohl rumänischer Herkunft. Laut Polizei ist er ungefähr 30 Jahre alt, von sportlicher Statur und zwischen 1,75 und 1,8 Meter groß.

Zeugen, die Hinweise zur Tat, die gesuchten Personen oder deren Auto machen können, sollen sich an die Kriminalpolizei (spj.rgb@police.etat.lu) oder den Polizeinotruf 113 wenden. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Donnerstagnachmittag ist ein Mann in Luxemburg-Stadt überfallen worden. Die Täter raubten sein Portemonnaie und sein Smartphone.
Polizei im Einsatz.