Nach 15 Jahren Abwesenheit: Das "Walfer Rousefest" ist wieder da
Lokales 1716.07.2017

Nach 15 Jahren Abwesenheit: Das "Walfer Rousefest" ist wieder da

Luc Ewen
Luc Ewen

Zahlreiche Schaulustige fanden am Sonntag den Weg zum "Walfer Schlass", wo nach 2002 erstmals wieder ein "Rousefest" stattfand.


(L.E.) - "Mir hunn neess ee Rousefest" verkündete ein Flugblatt stolz, mit dem dieser Tage für das diesjährige Rosenfest in Walferdingen geworben wurde. Am Sonntag war es soweit, die lokale Tradition wurde wieder aus der Taufe gehoben.

Zahlreiche lokale Vereinigungen boten Verkaufsstände und das "Syndicat d'Initiative et du Tourisme" lud ein zu einer Ausstellung über die traditionelle Rosenzucht im "Uelzechtdall", für welche Walferdingen einst bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt war.

Was vor rund 15 Jahren mit dem Wiederbelebungsversuch "Fun and Roses"  endete, soll nun wieder zu einem festen Bestandteil des lokalen Veranstaltungskalenders werden. Die Anfänge dafür sind nun gemacht. Am Sonntag fanden  viele Schaulustige den Weg nach Helmsingen, rund um das "Walfer Schlass".

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.