Wählen Sie Ihre Nachrichten​

My home! My castle?
Lokales 4 Min. 09.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Spezialdossier zur "Home & Living Expo"

My home! My castle?

Der Weg zum Eigenheim ist meist kein leichter.
Spezialdossier zur "Home & Living Expo"

My home! My castle?

Der Weg zum Eigenheim ist meist kein leichter.
Foto: Shutterstock
Lokales 4 Min. 09.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Spezialdossier zur "Home & Living Expo"

My home! My castle?

Zu Hause ist es doch am schönsten! Nun, zumindest sollte es so sein. Doch der Weg zum Eigenheim ist kein leichter. Haben Sie Ihr Traumhaus schon gefunden? Oder sind Sie noch auf der Suche danach? Dann finden Sie in unserem Dossier zur "Home & Living Expo" vielleicht ein wenig Inspiration.

(DL/nas) - Zu Hause ist es doch am schönsten! Nun, zumindest sollte es so sein. Denn nirgendwo sonst hält man sich so viele Stunden auf wie in den eigenen vier Wänden. Zu Hause spielt das Leben! Gerade deshalb sollte der Wohlfühlfaktor an erster Stelle stehen. Doch der Weg zum Eigenheim ist – gerade in Luxemburg – kein leichter.

Hohe Immobilien- und Grundstückspreise machen den Bürgern zu schaffen. „Eine komplexe Situation“, erklärt Marc Hansen, Staatssekretär im Wohnungsbauministerium, im LW-Interview.

Eine wichtige Rolle auf dem Weg zum neuen Zuhause spielen oftmals die Immobilienmakler. Hier gibt einer von ihnen Tipps, wie man sich als Wohnungssuchender am besten anlegt.

Der erste Eindruck zählt. Das gilt auch bei der Wohnungssuche. Und Bilder sagen mehr als tausend Worte! Gerade beim Ablichten von Räumen sollte man einige Tricks beherrschen. Welche, das erklärt ihnen LW-Fotochef Guy Wolff.

Manchmal sehnt man sich nach etwas Neuem, will das Alte jedoch gleichzeitig nicht einfach hinter sich lassen. Dies trifft auch beim Eigenheim zu. Umbau statt Neubau – das könnte die Lösung sein. Wie man bestehende Immobilien zu neuem Leben erweckt, zeigen die Architektinnen Nina Friedrich und Lena Bollendorff mit eindrucksvollen Vorher-nachher-Beispielen.

Wer in Luxemburg ein Haus kaufen möchte, legt im Durchschnitt 721 800 Euro auf den Tisch. Das geht aus den aktuellen Zahlen des „Observatoire de l'habitat“ hervor. Die Preise sind im ersten Trimester 2015 im Vergleich zum selben Zeitraum im Jahr davor gestiegen, sowohl bei den Kauf- als auch bei den Mietobjekten.

Summen, die sich viele Bürger nicht mehr leisten können – oder wollen. Immer mehr Menschen wagen den Schritt über die Grenzen Luxemburgs und bauen sich dort ihr Traumhaus. So auch Romain Goetz aus Esch/Alzette. In unserer Reportage auf Seite er über seine persönlichen Beweggründe.

Im Dossier "Foire Home and Living" wird das Thema Wohnen somit aus den verschiedensten Blickwinkeln beleuchtet. Vielleicht gibt es Ihnen etwas Inspiration mit auf den Weg.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihre Redakteurinnen: Diane Lecorsais und Nadine Schartz
Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihre Redakteurinnen: Diane Lecorsais und Nadine Schartz
Foto: Lex Kleren

Herbstmesse reloaded

Bei der „Home & Living Expo“ in den Ausstellungshallen dreht sich vom 10. bis am 18. Oktober alles um die Themen Wohnen, Bauen und Leben. Die neue Herbstmesse „Home & Living Expo“ steht ganz im Zeichen von Wohntrends und Lebensart. Sie richtet sich an alle Publikumsgruppen, die sich für die Themen Dekoration, Design und Architektur interessieren.

Den Besuchern werden die neuesten Trends präsentiert – von klassisch bis extravagant. In dem auf neun Tage begrenzten Showroom freuen sich über 300 Aussteller darauf, die Besucher kompetent beraten zu dürfen.

Über die kommerzielle Komponente hinaus besteht ein vielfältiges Unterhaltungs- und Gastronomieangebot. In diesem Sinne präsentiert die Messe ein Rundum-Programm für Eltern und ihren Nachwuchs.

Wann und wo?

Die „Home & Living Expo“ findet von morgen bis zum 18. Oktober parallel zur „Semaine nationale du logement“ in den Ausstellungshallen in Kirchberg statt. Geöffnet ist von Montag bis Freitag von 12 bis 19 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr. Erwachsene zahlen fünf Euro Eintritt, für Kinder ist der Zugang 
kostenfrei. Neu ist, dass der Eintritt 
zwischen 12 und 14 Uhr für 
jedermann frei ist.

Der Zugang 
erfolgt über zwei neue Eingangsbereiche, den Nord- und den Südeingang.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wohnung für 20.600 Euro je Quadratmeter Wohnfläche inseriert
Über eine Million Euro für knapp 50 Quadratmeter? Eine Immobilienanzeige erhitzt die Gemüter in den sozialen Netzwerken. Der Baupromotor des "Ban de Gasperich" reagiert und spricht von einem "Fehler" des Immobilienmaklers.
Im Ban de Gasperich wachsen die Häuser in den Himmel.
Die Wohnungspreise sind in den vergangene Jahren schneller geklettert als je zuvor. Neusten Statec-Angaben zufolge beträgt der Durchschnittspreis eines Einfamilienhauses rund 623.000 Euro.
Wohungsmarkt, Geld, Haus, Häuser, à louer, loyer, maison, argent
Romain Goetz hat sich entschieden. Er zieht auf die andere Seite der Grenze. Die hohen Grundstücks- und Immobilienpreise haben ihn diese Wahl treffen lassen. Wie viele andere Luxemburger bauen er und seine Frau in Wincheringen (D) ihr Traumhaus.
Das Neubaugebiet „Auf Mont“ zieht viele Luxemburger an.
Home and Living nennt sich die neue Herbstmesse. Die Ausstellung bietet alles rund ums Bauen und Wohnen.
Zum Themendienst-Bericht von Uta Abendroth vom 8. Oktober: Sie hingen �ber jedem Esstisch in den 50er Jahren: Lampenschirme in T�tenform - hier in Neuauflage von Foscarini.
(Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei. Das Bild darf nur in Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei Nennung der Bildquelle verwendet werden.) Foto: Foscarini
Die Herbstmesse war gestern, jetzt kommt die "Home & Living": Mit neuem Konzept und Titel eröffnete am Samstag die Wohnungsbaumesse in den Luxexpo-Hallen. Großherzog Henri kam. Staatssekretärin Closener kündigte an, dass das Land 800 Aufladestationen für Elektroautos erhält.