Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mutmaßlicher Missbrauch: Freispruch für Angeklagten
Lokales 12.03.2020
Exklusiv für Abonnenten

Mutmaßlicher Missbrauch: Freispruch für Angeklagten

Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung gegen das Urteil einzulegen.

Mutmaßlicher Missbrauch: Freispruch für Angeklagten

Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung gegen das Urteil einzulegen.
Foto: Lex Kleren
Lokales 12.03.2020
Exklusiv für Abonnenten

Mutmaßlicher Missbrauch: Freispruch für Angeklagten

Sieben Jahre lang wurde ein Mann des Missbrauchs einer Vierjährigen verdächtigt. Nun wurde er in erster Instanz vom Gericht freigesprochen.

(SH) - Fast sieben Jahre sind vergangen, seit ein vierjähriges Mädchen bei der neuen Freundin seines Vaters über Schmerzen im Intimbereich klagte. Der neue Partner der Mutter rückt in der Folge ins Visier der Polizei. Er soll das Mädchen im Intimbereich berührt und somit missbraucht haben.

Die Beweislage bleibt allerdings dünn ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Pädophilie-Prozess: Das zweite Urteil kommt
Im Prozess gegen den ehemaligen Lehrer aus Bissen, dem unsittliches Verhalten vorgeworfen wird, ergeht am Dienstag das Berufungsurteil. In erster Instanz war er zu acht Jahren Haft verurteilt worden.
Der Mann war nach Bekanntwerden der Vorwürfe versetzt und suspendiert worden.