Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Müllerthal: "Ruinen und Geisterhäuser wirken abschreckend"
Lokales 5 Min. 25.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

Müllerthal: "Ruinen und Geisterhäuser wirken abschreckend"

Wie das Grand Hotel in Echternach haben in den letzten zwei Jahren bereits zehn Hotels im Müllerthal geschlossen.

Müllerthal: "Ruinen und Geisterhäuser wirken abschreckend"

Wie das Grand Hotel in Echternach haben in den letzten zwei Jahren bereits zehn Hotels im Müllerthal geschlossen.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 5 Min. 25.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

Müllerthal: "Ruinen und Geisterhäuser wirken abschreckend"

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
In der Urlaubsregion Müllerthal haben eine Reihe von Hotels geschlossen. Tourismus-Experte Paul Visser warnt die Gemeinden davor, die Gebäude lange leer stehen zu lassen.

Viele Hoteliers im Müllerthal stehen kurz vor dem Pensionsalter und damit vor der Übergabe des Betriebs an ein Familienmitglied oder einen Investor. Tourismus-Experte Paul Visser rät dazu, die Nachfolge frühzeitig anzugehen und die Hotelimmobilie in Schuss zu halten. Außerdem ermutigt er die Branche, neue Geschäftsideen zu testen.

Paul Visser, Sie haben für eine Studie knapp 100 Gespräche mit Akteuren der Tourismusbranche geführt. Welche Gefühlslage haben Sie bei den Hoteliers angetroffen?

Zunächst einmal viel Herzblut für die Arbeit mit den Gästen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Schönster Wanderweg" in Berdorf
Nach der Sturzflut von 2018 wurde unter anderem der Auto-Pédestre Berdorf repariert. Er zählt zu den schönsten Wanderwegen in der Region.
Alle Wege wurden nach der Sturzflut wieder geglättet und begehbar gemacht.
Mit dem Cabriobus ins Ösling
Touristen und Wanderfreudige aufgepasst: Seit Juni gibt es eine neue Hop-on-Hop-off-Buslinie, die den Gästen eine Fahrt von der Hauptstadt bis nach Vianden anbietet.
Lokales,Vorstellung der "Natur & Castle" Linie.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Hotels im Müllerthal: Ärmel hochkrempeln
In der touristisch geprägten Region Müllerthal geht die Schließungswelle weiter. Eine umfangreiche Studie mahnt: Wenn nichts geschieht, könnten in den nächsten 15 Jahren erneut die Hälfte der Hotels dicht machen.
Dieses Hotel am Echternacher Marktplatz schließt im Oktober. Laut den Ergebnissen der Studie werden 
viele, besonders kleinere Betriebe im Müllerthal folgen.
Geopark Müllerthal bei Unesco durchgefallen
Die Unesco hat die Kandidatur des Natur- und Geoparks Mëllerdall für das internationale Programm „Unesco Global Geoparks“ abgelehnt. Der ausschlaggebende Punkt war die fehlende Verankerung des Geopark-Konzeptes in der Region.
Höhlen, Felsen und Steilwände: Das Müllerthal hat viele geologische 
Sehenswürdigkeiten zu bieten.