Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mülleimer in Brand
Lokales 06.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Brillschule in Esch

Mülleimer in Brand

Der Brand im Abstellraum der Mülleimer war schnell gelöscht.
Brillschule in Esch

Mülleimer in Brand

Der Brand im Abstellraum der Mülleimer war schnell gelöscht.
Foto: CISEA
Lokales 06.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Brillschule in Esch

Mülleimer in Brand

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Glimpflich verlief ein Brand in der Nacht auf Samstag in Esch/Alzette. Sämtliche Mülleimer im Hof der Brillschule standen in Flammen.

(jag) - Nächtlicher Einsatz für die Escher Feuerwehr: gegen vier Uhr wurde wegen eines Brandes im Hof der Brillschule Alarm gegeben. Vor Ort standen sämtliche Mülleimer der Schule in Flammen.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte so ein Ausbreiten auf das Schulgebäude verhindern. Wegen der Rauchentwicklung musste das Gebäude anschließend belüftet werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wegen eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus mussten 35 Personen während den Löscharbeiten am Samstagabend evakuiert werden. Drei Personen mussten zwecks Kontrolle ins Krankenhaus.
Nach knapp 3 Stunden war der Dachstuhlbrand in der Rue du Canal in Esch/Alzette unter Kontrolle. 20 Studenten der Uni Luxemburg werden anderweitig untergebracht.
Zwölf Tote, über 80 Verletzte
Mitten in London brennt ein Hochhaus. Lichterloh, stundenlang. Am Abend verdoppelt sich plötzlich die Zahl der Todesopfer: Zwölf Menschen sterben in den Flammen. Die Polizei rechnet mit weiteren Todesopfern.
TOPSHOT - Fire engulfs Grenfell Tower, a residential tower block on June 14, 2017 in west London.
The massive fire ripped through the 27-storey apartment block in west London in the early hours of Wednesday, trapping residents inside as 200 firefighters battled the blaze. Police and fire services attempted to evacuate the concrete block and said "a number of people are being treated for a range of injuries", including at least two for smoke inhalation.   / AFP PHOTO / Daniel LEAL-OLIVAS
Das Architektenbüro Witry & Witry erhält den Zuschlag für den Bau einer Schule mit integrierter „Maison relais“ auf dem Areal der früheren „Gréng Schoul“. Ab 2019 sollen etwa 400 Kinder den Campus besuchen.