Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Motorradfahrer: 200 Verstöße bei rund 500 Kontrollen festgestellt
Lokales 09.07.2020

Motorradfahrer: 200 Verstöße bei rund 500 Kontrollen festgestellt

Während der Motorradsaison gibt es immer wieder schwere Unfälle auf Luxemburgs Straßen.

Motorradfahrer: 200 Verstöße bei rund 500 Kontrollen festgestellt

Während der Motorradsaison gibt es immer wieder schwere Unfälle auf Luxemburgs Straßen.
Foto: Guy Wolff
Lokales 09.07.2020

Motorradfahrer: 200 Verstöße bei rund 500 Kontrollen festgestellt

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Mit dem schönen Wetter beginnt alljährlich auch die Motorradsaison. Seit Juni setzt die Polizei denn auch verstärkt auf Kontrollen. Rund 200 Verstöße wurden bereits registriert.

Sind die Wintermonate erst vorbei, beginnt auch schon die von den Bikern heiß begehrte Motorradsaison. Leider kommt es in den Sommermonaten auf Luxemburgs Straßen aber auch immer wieder zu schweren, gar lebensgefährlichen Unfällen. 


Die LAR brachte den Notarzt zum Unfallort.
26-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt
Am Donnerstagabend kam in der Nähe von Böwingen ein Biker bei einem Sturz ums Leben. Insgesamt meldet der CGDIS neun Einsätze.

Um die Anzahl der Bikerunfälle zumindest teilweise zu reduzieren, hat die Verkehrspolizei seit Sommerbeginn (dem 20. Juni) die diesjährige Ausgabe der nationalen Motorrad-Sicherheitskampagne gestartet. Seitdem wurden landesweit etwa 500 Motorradkontrollen durchgeführt. In rund 200 Fällen waren Verstöße zu verzeichnen. Das geht aus einer Zwischenbilanz hervor, welche die Polizei am Donnerstag veröffentlicht hat.


Durchschlängeln verboten: Polizei kontrolliert Motorradfahrer
Der Weg durch die Mitte mag für viele Motorradfahrer verlockend sein. Er ist jedoch rechtswidrig und wird geahndet.

Im Mittelpunkt der Kontrollen stehen neben der Geschwindigkeit insbesondere auch die Fahrzeugdokumente, der technische Zustand des Bikes und das Tragen von homologierten Helmen. Auch die Auspuffanlagen, die den Vorschriften nicht entsprechen und eine deutliche Lärmbelästigung für die Umgebung darstellen können, werden bei den jeweiligen Kontrollen unter die Lupe genommen.

Fehlende Papiere, falsche Helme

Viele der Verstöße wurden vor allem wegen Unregelmäßigkeiten oder dem Fehlen von Fahrzeugdokumenten verzeichnet, so die Polizei in ihrem Schreiben am Donnerstag. Zudem sollen einige Biker nicht-genehmigte Helme getragen haben. Einige waren mit Maschinen unterwegs, die nicht in einem einwandfreien technischen Zustand waren - in rund 20 Fällen war die  Auspuffanlage nicht den Normen gerecht. 


Biken macht Spass. Aber muss der Lärm sein?
Biken geht auch leise
Motorradfahren liegt voll im Trend. Doch vielen geht der unnötige Dauerlärm in vielbefahrenen Regionen auf die Nerven.

40 Mal hatten Motorradfahrer keine obligatorische Sicherheitsweste dabei. In einigen Fällen war die Bereifung nicht vorschriftsgemäß, auch Unregelmäßigkeiten in Betreff auf die Fahrzeugimmatrikulation wie auch Verstöße wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden bei den Polizeikontrollen festgestellt und gebührenpflichtig geahndet.

Wie die Polizei mitteilt, werden die Kontrollen während der gesamten Motorradsaison weiter durchgeführt. Praktische Ratschläge sowie mehr Infos zur Sicherheitskampagne sind zu finden unter: www.police.lu

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Biken geht auch leise
Motorradfahren liegt voll im Trend. Doch vielen geht der unnötige Dauerlärm in vielbefahrenen Regionen auf die Nerven.
Biken macht Spass. Aber muss der Lärm sein?
Bilanz einer Motorradkontrolle
Am Montagnachmittag nahmen Polizisten in der Rue d'Ettelbrück in Diekirch bei einer Kontrolle vorrangig Motorradfahrer ins Visier.