Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Motor World" in Wickringen geplant
Lokales 29.05.2019

"Motor World" in Wickringen geplant

So könnte die Motor World in Wickringen aussehen. Geplant sind außerdem Wohnungen und ein Altersheim.

"Motor World" in Wickringen geplant

So könnte die Motor World in Wickringen aussehen. Geplant sind außerdem Wohnungen und ein Altersheim.
Grafik: Messdall
Lokales 29.05.2019

"Motor World" in Wickringen geplant

Immer wieder war Wickringen in den vergangenen Jahren wegen Bauprojekten in die Schlagzeilen geraten. Nun gibt es ein neues Projekt: "Motor World". Hierbei soll sich alles um das Automobil drehen.

Von Raymond Bonaria

Bereits jahrelang ziehen sich die Diskussionen um das Areal nahe dem Autobahnverteiler Steinbrücken in Wickringen. Nun dürfte aber ein Schlussstrich gezogen sein. Denn mit einem einstimmigen Beschluss genehmigte der Reckinger Gemeinderat in seiner vergangenen Sitzung den Teilbebauungsplan der Gesellschaft Messdall für das gut vier Hektar große Areal. 

Wickringen-Liwingen

Ursprünglich sah der vorherige Grundstückseigentümer vor, auf diesem Grundstück ein Einkaufszentrum zu errichten. Pläne wurden erarbeitet, Prozeduren eingeleitet. Doch aus alldem sollte nichts werden. 

Die damalige Regierung, noch unter dem Vorsitz von Staatsminister Jean-Claude Juncker, lehnte die Pläne für das Einkaufszentrum ab. Im Anschluss veräußerte der ursprüngliche Grundstückseigentümer das Gelände an die Gesellschaft Messdall. 

Aus Motor City wird Motor World


An der A4: Eine "Motor City" in Wickringen
Eine sogenannte „Motor City“ wo Ferrari, McLaren & Co in einem Glashaus gelagert werden, soll in Wickringen entstehen. Zumindest wenn es nach der Gruppe Giorgetti geht, die sich dort auch eine Zweigstelle des ACL und eine "indoor" Kartpiste vorstellen kann.

In Übereinstimmung mit den kommunalen und staatlichen Stellen sowie den potenziellen Investoren überarbeitete der neue Eigner die Pläne. Das genehmigte Projekt sieht nun eine Aufsplitterung des Gebiets in drei Teile vor. Ein Teil besteht aus einer Gewerbezone mit dem Projekt „Motor World“, ursprünglich genannt „Motor City“. In dieser Zone wird sich alles um das Automobil drehen. 

Gläserne Schaukästen für Ferraris

Vorgesehen sind unter anderem gläserne Schaukästen, in welchen Autoliebhaber teure Oldtimer von namhaften Herstellern wie Ferrari bewundern können. In dieser Zone soll ebenfalls ein zehnstöckiges Hotel errichtet werden, sowie die Niederlassung einer Filiale des Automobilclubs ACL. 

In einem zweiten Los sollen etwa 125 Wohneinheiten errichtet werden und ein dritter Teil wurde als Gemeindebedarfsfläche klassiert. Vorgesehen ist dort ein öffentliches Gebäude zu errichten. Angedacht ist laut Bürgermeister Carlo Müller, ein Pflegeheim oder ein Altersheim zu errichten. Voraussichtlich soll im nächsten Jahr mit dem Bau des Motor World Center begonnen werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

An der A4: Eine "Motor City" in Wickringen
Eine sogenannte „Motor City“ wo Ferrari, McLaren & Co in einem Glashaus gelagert werden, soll in Wickringen entstehen. Zumindest wenn es nach der Gruppe Giorgetti geht, die sich dort auch eine Zweigstelle des ACL und eine "indoor" Kartpiste vorstellen kann.