Mosel

Schiff macht sich selbständig

In Mertert hat sich ein Binnenschiff vom Ufer losgelöst und drohte abzutreiben.
Foto: (Pol Goeler / CISGM)

(na) - Es war kein alltäglicher Einsatz für die Rettungskräfte aus Grevenmacher und Mertert als sie am Sonntagmorgen zum Moselkai in Mertert gerufen wurden.

Dort hatte sich ein Frachtkahn losgelöst und drohte auf die Mosel abzutreiben. Bei Ankunft der Rettungskräfte, ein Passant hatte sie auf die Situation aufmerksam gemacht, befand sich das Heck des Schiffes "mitten in der Mosel", steht auf ihrer Facebook-Seite nachzulesen.

Alle Fotostrecken

"Der Bug des Schiffes befand sich jedoch noch nahe genug an der Kaimauer, sodass das Schiff noch konnte befestigt und somit ein Abtreiben verhindert werden", heißt es weiter.

Eines der Boote des CISGM ("Centre d'Incendie et de Secours Grevenmacher-Mertert") kam in den Einsatz. Dafür musste es mit dem Kran eines der Einsatzwagen in die Mosel befördert werden. Mit der Seilwinde eines weiteren Einsatzwagen wurde später das Heck des Schiffes wieder an das Ufer herangezogen, wo es befestigt wurde.

Vor Ort waren ebenfalls die Polizei und die Wasserschutzpolizei aus Trier.