Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Morde im November 2016: Vorwürfe eines verzweifelten Vaters
Lokales 5 Min. 07.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Morde im November 2016: Vorwürfe eines verzweifelten Vaters

Zwei Tage nach dem Mord am „Fräiheetsbam“ wurde ein erster Verdächtiger festgenommen

Morde im November 2016: Vorwürfe eines verzweifelten Vaters

Zwei Tage nach dem Mord am „Fräiheetsbam“ wurde ein erster Verdächtiger festgenommen
Foto: Steve Remesch
Lokales 5 Min. 07.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Morde im November 2016: Vorwürfe eines verzweifelten Vaters

Gilles SIEBENALER
Gilles SIEBENALER
Sein Sohn sei nur Sündenbock und die Justiz, nur den Korruptesten zugeneigt, behauptet der Vater eines der Beschuldigten in den Mordfällen in Leudelingen und am "Fräiheetsbam". Wir gehen den Vorwürfen auf den Grund.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Morde im November 2016: Vorwürfe eines verzweifelten Vaters“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kriminalreport - Teil 3
Mehrere grausame Verbrechen erschütterten 2016 die Öffentlichkeit. Am Jahresende prügelte ein Polizist einen Kollegen krankenhausreif. Außerdem bereiteten zwei Morde am Rande der Hauptstadt den Ermittlern Kopfzerbrechen.
Am "Fräiheetsbam" wurde im November die Leiche einer Prostituierten gefunden.