Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mord an Ana Lopes: Prozessbeginn am 10. März
Lokales 27.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mord an Ana Lopes: Prozessbeginn am 10. März

Mordfall Roussy-le-Village: Blummen / Foto: Alain PIRON

Mord an Ana Lopes: Prozessbeginn am 10. März

Mordfall Roussy-le-Village: Blummen / Foto: Alain PIRON
Alain PIRON
Lokales 27.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mord an Ana Lopes: Prozessbeginn am 10. März

Wegen des Mordes an seiner Ex-Freundin und Mutter des gemeinsamen Kindes muss sich Marco B. in wenigen Wochen vor der hauptstädtischen Kriminalkammer verantworten.

(str) - Drei Jahre und 54 Tage nachdem in einem ausgebrannten Auto im französischen Grenzgebiet die Leiche einer 25-jährigen Frau entdeckt wurde, wird vom 10. März an ihrem mutmaßlichen Mörder der Prozess gemacht. 

Ana Lopes, so der Name des Opfers, war bereits Stunden vor dem Fund von Familie und Freunden bei der Polizei aber auch in sozialen Netzwerken als vermisst gemeldet worden. 

Als das verbrannte Fahrzeug auf dem Feldweg nahe Roussy-le-Village, wenige Kilometer von der Luxemburger Grenze entfernt wurde, wurde aus den schlimmsten Befürchtungen sehr schnell bittere Gewissheit: Der Wagen gehörte der Vermissten, in den darauffolgenden Tagen wurde sie nach einer Autopsie und einer DNA-Analyse formell als die Tote identifiziert ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fall Ana Lopes: Ermittlungen abgeschlossen
Vor drei Jahren wurde im französischen Grenzgebiet die Leiche einer 25-jährigen Frau gefunden. Die Ermittlungen sind abgeschlossen. Die Entscheidung über einen Prozess steht noch aus.
Am Fundort legten Bekannte des Opfers Blumen und Kerzen nieder.
Themendossier: Vor Gericht
Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé
Fall Ana Lopes: Ermittlungen dauern an
Zwei Jahre sind vergangen, seit die Leiche der 25-jährigen Ana Lopes aus Bonneweg im französischen Grenzgebiet gefunden worden war. Die Instruktion der Justizbehörden läuft weiterhin.
Mordfall Roussy-le-Village: Blummen / Foto: Alain PIRON
„Eine Verschwörung von Polizisten“
Das einzige Verbrechen, das seinem Mandanten vorgeworfen werden könne, sei jenes des „Lèse-police“. Er habe lediglich das Ego der Polizisten verletzt, erklärte im Prozess der Anwalt eines Mannes, dem vorgehalten wird, einem Beamten über den Fuß gefahren zu sein.
Lokales- Café Peppers, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
"Lügner, Hypokriten und Provokateure"
Der Tatverdächtige im Mordfall Ana Lopes musste sich am Mittwoch gemeinsam mit seinem Vater und seinem Bruder wegen bewaffneter Rebellion und Beamtenbeleidigung vor Gericht verantworten.
Vor diesem Café in der Rue de Bonnevoie nahm das Geschehen seinen Lauf.
Todesfall Ana Lopes: Eine Leiche, viele Fragen
Vor einem Jahr wurde in Roussy-le-Village, nur ein paar Kilometer hinter Frisingen, die Leiche der 25-jährigen Ana Lopes aus Bonneweg gefunden. Seit Juni sitzt ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft, die Ermittlungen laufen noch.
Wie und warum Ana Lopes zu Tode kam, ist weiterhin nicht gewusst.
Drei Wochen nach Tod: Ana Lopes beigesetzt
Gut drei Wochen nach dem Tod der 25-jährigen Ana Lopes fand am Mittwoch im Friedhof in Merl eine Trauerfeier statt. Die Suche nach den genauen Todesumständen ist nicht beendet.
Mordfall Roussy-le-Village: Blummen / Foto: Alain PIRON