Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit Seifenkisten die Straße hinab
Lokales 36 15.09.2019

Mit Seifenkisten die Straße hinab

25 Teilnehmer haben es sich nicht nehmen lassen, beim Seifenkistenrennen mitzumachen.

Mit Seifenkisten die Straße hinab

25 Teilnehmer haben es sich nicht nehmen lassen, beim Seifenkistenrennen mitzumachen.
Foto: Alain Piron
Lokales 36 15.09.2019

Mit Seifenkisten die Straße hinab

Junge, tollkühne Fahrer in selber gebauten Rennmaschinen. So lässt sich das Seifenkistenrennen in Differdingen resümieren. Gleichzeitig fand im Stadtzentrum die Veranstaltung „Een Dag wei fréier“ statt.

Helm auf, einmal den Blick die Rue J. F. Kennedy hinuntergleiten lassen, und dann gibt es kein Zurück mehr. Zahlreiche junge Fahrer haben am Sonntag beim mittlerweile traditionellen Differdinger Seifenkistenrennen teilgenommen. Auch wenn es vielen Teilnehmern wichtig war, möglichst schnell ans Ziel zu kommen, stand ganz klar der Spaß im Vordergrund.

Den hatten sichtlich auch die Zuschauer. Neben dem Seifenkistenrennen konnten sie sich auf dem Marktplatz bei der Veranstaltung „Een Dag wei fréier“ in eine frühere Epoche zurückversetzen lassen. Hier standen unter anderem alte Handwerksberufe zur Schau. 



Ein weiterer Turm für Differdingen
2020 soll in Differdingen der Bau der 60 Meter hohen Gravity-Gebäude beginnen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Roberto Traversini steht in der Kritik
In Differdingen erwägen Oppositionsparteien, den Rücktritt von Bürgermeister Roberto Traversini zu fordern. Dabei geht es unter anderem um eine Erbschaft des Bürgermeisters.
Roberto Traversini Differdange  - 3.2.2014
Junge Raser in selbstgebauten Rennmaschinen
Junge Raser im Ortskern, das kann schon mal schief ausgehen. Nicht so aber beim traditionellen Seifenkistenrennen in Differdingen, wo Jugendliche wieder einmal ihr Geschick unter Beweis gestellt haben.
Seefekeschterennen an En Dag ewei Freier, Differdange, 16.09.2018, Foto: Laurent Ludwig