Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit Hochdruck durch den Tunnel
Lokales 4 Min. 11.03.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Wartung des "Goussler"

Mit Hochdruck durch den Tunnel

Die Tunnel-Putzmaschine kommt extra aus der Schweiz angefahren.
Wartung des "Goussler"

Mit Hochdruck durch den Tunnel

Die Tunnel-Putzmaschine kommt extra aus der Schweiz angefahren.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 4 Min. 11.03.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Wartung des "Goussler"

Mit Hochdruck durch den Tunnel

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Eine Tunnelreinigung und -wartung hört sich erst einmal ziemlich unspektakulär an. Beim Tunnel Gousslerbierg, dem zweitgrößten des Landes, ist dies jedoch anders. Was dort alles an Hightech auf drei Kilometern Strecke zu finden ist, wird erst von Nahe ersichtlich.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Mit Hochdruck durch den Tunnel“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Mit Hochdruck durch den Tunnel“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In regelmäßigen Abständen setzen die Ponts et chaussées die Autobahntunnel instand. Das "Luxemburger Wort" war im Tunnel Stafelter dabei.
Lokales, Campagne de maintenance et de nettoyage des tunnels autoroutiers - Tunel Stafelter, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Wegen Arbeiten verläuft der Verkehr auf der A7 im Tunnel Gousselerbierg durch eine Röhre in beide Richtungen. Das mobile Radargerät ist in Stellung.
Das mobile Radargerät ist zurzeit im Tunnel Gousselerbierg im Einsatz.
Im Tunnel Gousselerbierg müssen Autofahrer auch in den kommenden Monaten stärker auf die Bremse treten. Knapp die Hälfte aller Ventilatoren ist ausgefallen, die Maximalgeschwindigkeit wird reduziert. Und die Reparatur dauert.
Im Gousselerbierg-Tunnel sind insgesamt 24 Ventilatoren in Gebrauch, pro Tunnelröhre müssen acht kontinuierlich funktionieren.
Kurioser Unfall bei Kaiserslautern
Einen Looping hat eine Frau in einem Autobahntunnel in Rheinland-Pfalz gedreht. Sie schaffte fast eine Umdrehung, bis das Auto auf dem Dach landete.
Der Toyota schaffte fast eine ganze Runde über die Tunneldecke.