Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Misstände und Vogelscheuchen: Warum Flüchtlinge ihr Heim als „Gefängnis“ bezeichnen
Lokales 5 4 Min. 04.10.2016
Exklusiv für Abonnenten

Misstände und Vogelscheuchen: Warum Flüchtlinge ihr Heim als „Gefängnis“ bezeichnen

Misstände und Vogelscheuchen: Warum Flüchtlinge ihr Heim als „Gefängnis“ bezeichnen

Lokales 5 4 Min. 04.10.2016
Exklusiv für Abonnenten

Misstände und Vogelscheuchen: Warum Flüchtlinge ihr Heim als „Gefängnis“ bezeichnen

Laurence BERVARD
Laurence BERVARD
„Wir sind frustriert. Nicht wegen dem, was wir in unserem Heimatland erlebt haben. Sondern weil wir jetzt hier sind“, erklärt ein junger Flüchtling. Missstände in den Flüchtlingsheimen sind längst keine Seltenheit.

Von Laurence Bervard und Adam Walder

Missstände in den Flüchtlingsheimen sind auch in Luxemburg längst keine Seltenheit mehr ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.