Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kurzmeldungen Lokales 23.04.2019

(sas) - Alarmstufe Orange: Der Wetterdienst Meteolux warnt vor mäßigen Unwettern am Mittwoch. Landesweit ist zwischen 15 und 20 Uhr mit starken Windböen von bis zu 75 Kilometern pro Stunde zu rechnen. In einigen Gebieten kann es auch hageln. Die Temperaturen bewegen sich am Mittwoch zwischen 6 und 19 Grad.

Heute

Kurzmeldungen International Vor 18 Minuten

(dpa) - Die Anzahl der Todesopfer nach den Überschwemmungen in der chinesischen Region Zhengzhou liegt mindestens dreimal höher als bislang bekannt. Wie die Behörden am Montag mitteilten, stieg die Zahl auf mindestens 300 an.

Demnach kamen mindestens 292 Menschen allein in Zhengzhou ums Leben, insgesamt acht starben zudem in den Nachbarstädten Xinxiang und Luohe. 50 Menschen wurden in der Provinz Henan, zu der diese Städte gehören, noch vermisst. Noch am Donnerstag war während der laufenden Aufräumarbeiten von 99 Toten die Rede.

Bei den schwersten Regenfällen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen waren in der Neun-Millionen-Metropole Zhengzhou am 20. Juli in der Spitze innerhalb von nur einer Stunde rund 200 Millimeter Niederschlag gefallen. Mehrspurige Straßen hatten sich zum Teil in reißende Flüsse verwandelt. Die Wassermassen überschwemmten auch die U-Bahn, wo Hunderte Menschen in Zügen und in Tunneln eingeschlossen waren. 

Die ungewöhnlich heftigen Regenfälle wurden vom Taifun „In-Fa“ ausgelöst. Der Wirbelsturm sorgte auch in den Provinzen Zhejiang und Fujian für Unwetter. Laut neuen Angaben vom Montag kamen 189 Menschen direkt durch die Flut und Schlammlawinen ums Leben. 54 Menschen wurden in eingestürzten Häusern gefunden. 14 Menschen starben nach den offiziellen Angaben in der überfluteten U-Bahn. 

Kurzmeldungen Lokales Vor 47 Minuten

(SC) - Die Polizei hat am Montag einen Zeugenaufruf gestartet, nachdem es am vergangenen Donnerstag gegen 18 Uhr zu einer Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen gekommen ist. Der Schlägerei, die sich auf einem Spazierweg in der Nähe des Stadtzentrums abspielte, war eine verbale Auseinandersetzung auf der Place d'Armes vorausgegangen.

Einer der involvierten Gruppen war es gelungen, vor der größten Gruppe an Jugendlichen an der Place de la Constitution ins Petrusstal zu flüchten, bevor sie dann doch eingeholt wurde. Eine Person musste danach mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Alle zweckdienlichen Hinweise in diesem Zusammenhang werden von der Polizeidienstelle Capellen/Steinfort per Tel.: 244301000 oder per E-Mail: police.capellensteinfort@police.etat.lu entgegengenommen.

In Weimerskirch wurden am Freitag gegen 23.50 Uhr zwei Einbrecher an der Kreuzung zwischen der Rue Schetzel und der Rue des Sources von der Polizei gestellt. Sie waren zuvor in ein Haus in Dommeldingen eingebrochen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Einbrecher festgenommen und am Samstag dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Weitere Lokalnachrichten finden Sie hier.

Kurzmeldungen Lokales Heute um 08:21

(SC) - Im Ban de Gasperich kam es am Sonntagabend gegen 17.10 Uhr zu einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Zwei Rettungswagen und ein Samu-Wagen aus Luxemburg-Stadt waren vor Ort, ebenso wie weitere Einsatzkräfte.

Einen größeren Einsatz gab es gegen 20 Uhr in der Rue de la Montagne in Lamadeleine, wo ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen war. Zwei Rettungswagen aus Esch/Alzette sowie ein Samu-Wagen aus der Stadt waren vor Ort - Verletzte gab es allerdings keine. Feuerwehren aus Petingen, Käerjeng, Esch/Alzette, Sassenheim und Differdingen brachten das Feuer schließlich unter Kontrolle.

Lesen Sie auch: Polizist erschießt mutmaßlichen Räuber in Ettelbrück und Tödlicher Verkehrsunfall in Bürmeringen

Gestern

Kurzmeldungen Lokales 01.08.2021

Auf der Autobahn A13 bei Düdelingen haben sich Samstagnacht zwei Unfälle binnen kurzer Zeit ereignet. 

Ein Autofahrer hatte kurz vor Mitternacht die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war ins Schleudern geraten. Er drehte sich mehrmals um die eigene Achse, stieß gegen die linke Leitplanke und kam auf der Überholspur zum Stehen. Der Fahrer stieg auf der unbeleuchteten Strecke umgehend aus seinem Fahrzeug aus und brachte sich hinter der Leitplanke am rechten Fahrbahnrand in Sicherheit. Mehrere Fahrzeuge blieben auf der Pannenspur stehen, um nach dem Rechten zu sehen.  

Ein weiterer Fahrer bremste ab und fuhr auf die Überholspur, um nicht mit den Fahrzeugen auf der Pannenspur zu kollidieren. Dabei übersah dieser jedoch das Unfallfahrzeug und es kam zur einer weiteren Kollision. Ein Fahrer klagte über Schmerzen und wurde zwecks Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.  

Wenig später kam es im selben Bereich der A13 zu einem weiteren Vorfall. Gegen 1.45 Uhr versperrte ein Fahrer die Rettungsgasse nach dem Unfall, der sich kurz vor Mitternacht zugetragen hatte. Die Polizisten stellten fest, dass der Fahrer dem Alkohol zugesprochen hatte und entzogen dem Mann den Führerschein.

Wenige Stunden zuvor war ein betrunkener Autofahrer bei der Ausfahrt Ehleringen auf der Autobahn A13 von einer Polizeipatrouille gestoppt worden. Auch er musste seinen Führerschein abgeben.  

Mehr Lokalnachrichten

Kurzmeldungen Lokales 01.08.2021

(dpa/lrs) - Der Autofahrer, der in Trier einen Fußgänger angefahren und lebensgefährlich verletzt haben soll, ist weiter auf der Flucht. Die Ermittlungen dauerten an, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. 

Der Fahrer hatte den Fußgänger am Samstag beim Überqueren einer Kreuzung auf der Ostallee erfasst. Der Passant wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Der Autofahrer flüchtete vom Unfallort. Er soll sich zuvor ein Autorennen mit einem weiteren Fahrzeug geliefert haben.

Mehr Lokalnachrichten

Die Polizei sucht derzeit im Raum Düdelingen nach einem Verdächtigen. Hinweise werden unter den Telefonnummern 113 und 24450100 entgegengenommen.
Kurzmeldungen Lokales 01.08.2021

(jt/MaH) - Die Polizei hat am Samstagnachmittag mitgeteilt, dass sie im Raum Düdelingen nach einer verdächtigen Person fahndet. Deswegen sollen Autofahrer in der Umgebung der Süd-Metropole keine Personen mitnehmen.

Am Sonntagmorgen hieß es seitens der Behörde, dass der flüchtige Mann in Bettemburg gefasst wurde. Die Fahndung wurde daher eingestellt. Um welche Straftat es geht, präzisierte die Polizei in ihrer Mitteilung nicht.

 

Vorgestern

Wegen eines Bergs umgestürzter Leergut-Kisten haben in Brohl-Lützing (Landkreis Ahrweiler) die Bewohner eines Hauses ihr Anwesen nicht mehr verlassen können.

(dpa) - Wegen eines Bergs umgestürzter Leergut-Kisten haben in Brohl-Lützing (Rheinland-Pfalz) die Bewohner eines Hauses ihr Anwesen nicht mehr verlassen können. 

Die mit leeren Flaschen bestückten Kisten waren in der Nacht zum Samstag aus dem angrenzenden Leergutlager in den Hof gekippt und hatten den Eingang des Wohnhauses blockiert, wie die Polizei mitteilte. Demnach lagen rund 500 Kisten in der Einfahrt. Polizei und Feuerwehr befreiten die Bewohner aus ihrer misslichen Lage. Wieso die gestapelten Kisten umgestürzt waren, war zunächst unklar. Verletzt wurde niemand. Am Haus entstand nur geringer Schaden.

 

Kurzmeldungen Sport 31.07.2021

(dpa) - Der niederländische Topclub Ajax Amsterdam trauert um Stürmer-Talent Noah Gesser. Der erst 16-Jährige kam am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall ums Leben. „Ajax ist von diesem tragischen Vorfall zutiefst bewegt. Der Club wünscht Gessers Liebsten Stärke bei der Bewältigung dieses immensen Verlustes“, schrieb der Verein am Samstag in einer Mitteilung.

Auch Gessers älterer Bruder kam bei dem Unfall ums Leben. Nach Medienberichten kam das Auto, in dem der Nachwuchsfußballer saß, von der Strecke ab und prallte auf der anderen Fahrbahnseite in ein entgegenkommendes Taxi.

Gesser war 2018 zu Ajax gewechselt, in der kommenden Saison sollte er in der U17 auflaufen. Der niederländische Meister teilte mit, dass es am Samstag vor dem Testspiel gegen RB Leipzig eine Schweigeminute gibt, außerdem werden die Flaggen am Trainingsgelände auf halbmast gesetzt.

Auch Real Madrid kondolierte. „Real Madrid möchte seiner Familie und seinen Angehörigen, seinen Teamkollegen und seinem Verein sein Beileid aussprechen“, twitterte der spanische Rekordmeister.

Mehr Sportnachrichten

Kurzmeldungen Lokales 31.07.2021

(jt) - Bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Rue des Sœurs Franciscaines in Mersch hat sich einer der Täter schwere Verletzungen zugezogen. Er und sein Komplize waren aus dem ersten Stock des Hauses gesprungen, nachdem sie gegen 14 Uhr vom Eigentümer auf frischer Tat ertappt worden waren.

Während ein Verdächtiger in Richtung Merscher Stadtzentrum flüchtete, blieb der andere schwer verletzt am Boden liegen. Er wurde mit Polizeibegleitung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter blieb erfolglos. Die Staatsanwaltschaft wurde über den Vorfall informiert, die Ermittlungen laufen.

Mehr Lokalnachrichten

Kurzmeldungen Lokales 31.07.2021

(jt) - In einem Parkhaus in der Rue du Fort Neipperg in Luxemburg-Stadt ist es in der Nacht auf Samstag zu einer Schlägerei gekommen. Laut Polizei waren acht bis zwölf Personen an der Auseinandersetzung um 4 Uhr morgens beteiligt.

Einige Personen versuchten, die Beamten an der Amtshandlung zu hindern. Zwei Frauen mussten deshalb am Boden fixiert werden. Insgesamt nahmen die Polizisten fünf Personen mit zur Dienststelle, zwei Personen verbrachten die Nacht im Arrest. Die Ermittlungen laufen, unter anderem wurde Protokoll wegen Rebellion erstellt.

Mehr Lokalnachrichten

US-Schauspieler Bob Odenkirk.
Kurzmeldungen Panorama 31.07.2021

(dpa) - „Better Call Saul“-Schauspieler Bob Odenkirk hat sich nach einer Krankenhauseinweisung nun selbst zu Wort gemeldet. 

„Ich hatte einen kleinen Herzinfarkt“, teilte der 58-Jährige am Freitag auf Twitter mit. „Aber ich werde ok sein“, schrieb er weiter und sprach dabei vor allem seinem Ärzteteam Dank aus. Sie hätten die Gefäßblockade ohne Operation beseitigen können. Odenkirk dankte auch seiner Familie, Freunden und den vielen Fans für deren „überwältigende“ Anteilnahme. Er werde sich nun eine Weile erholen aber bald wieder zurück sein, stellte der Star in Aussicht.

Medienberichten zufolge war Odenkirk diese Woche am Set der Serie „Better Call Saul“, die im Raum Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexiko gedreht wird, zusammengebrochen. Der Schauspieler ist auch aus der Vorgänger-Serie „Breaking Bad“ bekannt.