Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Menschen mit Symptomen sollen Gang zur Apotheke vermeiden
Lokales 13.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Menschen mit Symptomen sollen Gang zur Apotheke vermeiden

Menschen mit Symptomen sollen Gang zur Apotheke vermeiden

Foto: Guy Jallay / LW-Archiv
Lokales 13.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Menschen mit Symptomen sollen Gang zur Apotheke vermeiden

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Das Syndikat der Luxemburger Apotheker rät jedem Bürger, der Corona-ähnliche Symptome aufweist, davon ab, selbst Medikamente in der Apotheke abzuholen.

Menschen, die Corona-ähnliche Symptome - also Husten, Fieber, Halsschmerzen - aufweisen, sollen nicht mehr selbst zur Apotheke gehen, um die vom Arzt verschriebenen Medikamente abzuholen, sondern eine Person dahin schicken, die keine Symptome aufweist. So lautet die Bitte des Luxemburger Apotheker-Syndikates (SPL), die am Freitagnachmittag per Schreiben veröffentlicht wurde. 


28.8. Wi / ITv Mme Haufroid , Pharmacie de Steinfort / Online Apotheke Foto:Guy Jallay
Apotheken: Die Hüter der Heilmittel
Apotheker unterliegen strengen Auflagen, genießen dadurch aber auch einen gewissen Schutz. Denn nicht jeder kann einfach eine Apotheke eröffnen.

Auch sollen Nachtapotheken nur noch von den Menschen aufgesucht werden, die auch tatsächlich nach einem Aufenthalt im Notdienst eines Krankenhauses, Medikamente abholen müssen. 

Im Schreiben erwähnt das Syndicat ebenfalls, dass es derzeit in Luxemburg keine Engpässe, was die allgemeinen Arzneimittel betrifft, gibt. Masken und Desinfektiongele seien zwar weniger vorhanden, diese wären für den "normalen Bürger" aber auch nicht absolut notwendig. Sich mehrmals täglich gründlich die Hände waschen, wäre in jedem Fall die bessere Option.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Corona-Virus: Masken sind gefragt
Die Epidemie sorgt auch in Luxemburg für Verängstigung. Panik ist laut den Behörden aber fehl am Platz. Das Staatslaboratorium bereitet sich indes vor.
In Luxemburg weder notwendig noch empfohlen: Nur Spezialmasken schützen vor dem Corona-Virus.
Erkältung: Was die häufigsten Symptome lindert
Heizungsluft trocknet die Atemwege aus. So haben Viren leichtes Spiel. Ist die Erkältung erst einmal da, hilft eigentlich nur: abwarten und Tee trinken. Gegen die unangenehmen Symptome kann man aber etwas tun.
Fieber bis Husten: Ernst oder harmlos?
Ausschlag, Fieber oder ein fieser Husten - wenn Kinder solche Beschwerden bekommen, sind Eltern meist in Sorge. Eine wichtige Frage: Muss das Kind zum Arzt, oder wird es so wieder gesund? Experten geben Tipps für häufige Symptome.
Fieber, kleinkind, Baby, Weinen