Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Menschen im Mittelpunkt: Der lange Weg zurück ins Leben
Gaston Junck kehrte im Mai 1945 als einer der ersten "Tambower" zurück in die Heimat.

Menschen im Mittelpunkt: Der lange Weg zurück ins Leben

Foto: John Lamberty
Gaston Junck kehrte im Mai 1945 als einer der ersten "Tambower" zurück in die Heimat.
Lokales 4 Min. 17.12.2015

Menschen im Mittelpunkt: Der lange Weg zurück ins Leben

Vor 70 Jahren endete für Gaston Junck aus Diekirch mit der Freilassung aus dem sowjetischen Gefangenenlager 188 bei Tambow der Zweite Weltkrieg. Doch mit der Freiheit begann für Junck der nächste Kampf.

(jl) - Orden und Ehrenurkunden hat Gaston Junck zuhauf. In seinem Büro füllen sie ganze Schubladen und Wände. Es sind Zeichen der Anerkennung – der späten Anerkennung – dessen, was er und so viele andere Zwangsrekrutierte in ihrer Jugend durchlitten haben. Denn kämpfen mussten die „Enrôlés de force“ um ihren Platz auch dann noch, als sie die aufgezwängte Wehrmachtsuniform oder die Kluft der Gefangenenlager bereits längst abgelegt hatten.

An den Tag, als er vor 70 Jahren von Tambow über Odessa, Kreta, Marseille und Paris in die Heimat zurückkehrte, erinnert sich Gaston Junck auch heute noch gut ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema