Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Meldepflicht
Leitartikel Lokales 2 Min. 18.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

Meldepflicht

Meldepflicht

Foto: Armand Wagner
Leitartikel Lokales 2 Min. 18.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

Meldepflicht

Gilles SIEBENALER
Gilles SIEBENALER
Unwetterwarnungen sind wichtig, doch dürfen sie nicht in Panikmache ausarten. Ein schwieriger Spagat für Behörden wie Medien.

Achtung, Achtung, Unwetter im Anmarsch! Aktuell vergeht fast kein Tag, ohne dass vom staatlichen Wetterdienst eine Alerte jaune oder orange wegen Unwetter ausgegeben wird. Das Wetter, so hat man das Gefühl, wird immer extremer, die öffentliche Wahrnehmung aber auch. 

Zumeist zogen die Unwetter dieser Tage am Großherzogtum vorbei ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wetterbilanz 2018: Ein Sommer ohne Ende
Wer sich später einmal an das Wetter im Jahr 2018 erinnern wird, der wird wohl vor allem an einen überdurchschnittlich warmen und trockenen Sommer denken. Ein Rückblick auf 365 heiße und kältere Tage im Schnelldurchlauf.
Eine kleine Abkühlung war im Sommer durchaus willkommen.
Rekordverdächtige Dürre
Aufgeplatzter Boden, staubige Weiden, knochentrockene Wälder: in den vergangenen Monaten hat sich ein bedeutendes Regendefizit angesammelt.
Trotz des niedrigen Pegelstandes am Stausee ist die Trinkwasserversorgung bisher gesichert.
Sturzflut im Ernztal: Die Spuren des Wassers
Ein heftiges Unwetter lässt vor zwei Jahren die Weiße Ernz zu einer Sturzflut anschwellen. Am Ende offenbart sich im Ernztal ein Bild der Zerstörung. Die Schäden sind heute fast vollständig behoben, dennoch bleiben unsichtbare Spuren ...
überschwemmungen - Ermsdorf -  aufräumarbeiten - Photo : Pierre Matgé
Sturzflut 1958: Ein grausiges Schauspiel
Heftige Regenfälle haben vor einem Monat im Müllerthal für enorme Schäden gesorgt. Es war kein Einzelfall. Ein Rückblick auf die Sturzflut an der Untersauer vom 1. Juli 1958.
Diese Wagen steckten nach der Sturzflut bis fast zum Fenster im Schlamm.
Vorhersage nicht möglich
Es war nach Sassenheim und Ermsdorf das dritte katastrophale Flutereignis innerhalb von zwei Jahren. Aber können wir uns überhaupt auf solche Ereignisse vorbereiten?
Das Hotel Le Cigalon im Müllerthal wurde von den Wassermassen verwüstet.