Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehrere Serienbrandstifter am Werk

Mehrere Serienbrandstifter am Werk

Foto: Steve Remesch
Lokales 3 4 Min. 12.01.2019

Mehrere Serienbrandstifter am Werk

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Zehn Autos sind seit dem 30. Dezember im Großraum Hesperingen in Flammen aufgegangen. Es ist klar: Hier ist ein Feuerteufel unterwegs. Und es scheint nicht der einzige zu sein.

„Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen“: Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass solche Meldungen zu Bränden ihren Weg in die Presse finden. Mal sind Mülltonnen betroffen, mal Papiercontainer, mal Fahrzeuge. Gebäude sind seltener. Der Höhepunkt der jüngsten Brandserie geht auf gestern zurück. Auf einem etwas abgelegenen Parkplatz in der Route de Thionville in Alzingen ging um 4 Uhr ein Kleinwagen in Flammen auf. Drei weitere Autos wurden teils schwer beschädigt.

Im Raum Bonneweg, Hesperingen, Bettemburg, Ellingen, Remerschen und Schengen gab es in den letzten Monaten eine Reihe von Bränden, bei denen zumindest der Verdacht besteht, dass ihnen ein krimineller Ursprung zugrunde liegen könnte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Brandstifter gesucht
Die Polizei fahndet nach den Urhebern von mehreren Bränden, die während der vergangenen Wochen im Stadtviertel Merl gelegt wurden.
Mehr als ein Dummejungenstreich
Dass er sich mit seiner Tat unter Umständen eine mehrjährige Haftstrafe einhandeln könnte, war einem unbekannten Täter in Hesperingen wohl nicht bewußt. Die Polizei fahndet.
Brandstiftungen in Bürmeringen: Die Psyche des Pyromanen
In den allermeisten Fällen sind Brandstifter gewöhnliche Vandalen, meint der psychiatrische Gutachter Dr. Marc Gleis. Pyromanen sind sehr seltene Ausnahmen. Doch zu 
welcher Kategorie zählt eigentlich der Brandstifter aus Bürmeringen?
Vor einer Woche standen beim dritten Brand der Serie zwischen Elvingen und Bürmeringen rund 120 Strohballen in Flammen.