Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehrere Männer liefern sich Schlägerei vor dem Hauptbahnhof
Lokales 22.04.2021

Mehrere Männer liefern sich Schlägerei vor dem Hauptbahnhof

Mehrere Männer liefern sich Schlägerei vor dem Hauptbahnhof

Foto: Lex Kleren
Lokales 22.04.2021

Mehrere Männer liefern sich Schlägerei vor dem Hauptbahnhof

Eine Schlägerei, ein widerspenstiger Autoknacker und ein betrunkener Fahrer, der beinahe in ein Polizeiauto raste - die Polizei hatte am Mittwoch alle Hände voll zu tun.

(SC) - In Luxemburg-Stadt kam es am Mittwochabend gegen 18.50 Uhr auf der Place de la Gare zu einer Schlägerei zwischen mehreren jungen Männern. Der Polizei wurde ein Leichtverletzter in der Nähe eines Supermarkts gemeldet. Im Zuge einer Fahndung konnten die Beamten in den umliegenden Seitenstraßen sechs Männer ausfindig machen, auf die die Personenbeschreibungen zutrafen.


Zahlreiche Gräber auf Oberkorner Friedhof beschädigt
In der Gemeinde Differdingen beschädigten Unbekannte Mitte der Woche zahlreiche Gräber. Die Gemeinde sucht nun nach Zeugen.

Das leichtverletzte Opfer wurde mit Stichverletzungen vor dem Hauptbahnhof in Begleitung angetroffen. Er wurde vor Ort erstversorgt, lehnte eine weitere Behandlung im Krankenhaus allerdings ab. An einem der Tatverdächtigen wurde ein kleines Messer gefunden, das für die Verletzungen des Opfers verursacht haben könnte. Vier andere mutmaßlich an der Schlägerei beteiligte konnten identifiziert werden. Die Polizei leitete weitere Ermittlungen ein, die mutmaßliche Tatwaffe wurde beschlagnahmt und es wurde Strafanzeige gestellt.

Versuchter Autodiebstahl in Esch

In Esch/Alzette wurden der Polizei am Mittwochabend gegen 20.50 Uhr mehrere Personen gemeldet, die versuchten, abgestellte Fahrzeuge in der Rue Barbourg zu knacken. Als die Beamten eintrafen, war ein Mann dabei, ein Radio aus einem unverschlossenen Auto auszubauen. Der auf frischer Tat ertappte Mann machte sich allerdings nicht viel aus der Aufforderung der Polizei, aus dem Auto auszusteigen und sich auszuweisen. Ganz im Gegenteil: Als die Beamten sich ihm näherten, versuchte er, sie mit einem Werkzeug anzugreifen.


Lok , Speedmarathon , Geschwindigkeitskontrolle ,  Radarkontrolle , Polizei , Police , Sicherheit Verkehr , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Blitzermarathon nimmt Raser ins Visier
Beim Speedmarathon nimmt die Polizei vermehrt Raser mit ins Visier. Ziel der Aktion ist es aber nicht, viele Verstöße festzustellen.

Der Angriff lief ins Leere und der Mann konnte immobilisiert werden. Da er sich aber auch danach noch nicht beruhigte und so laut Polizeibericht „eine Gefahr für sich und andere“ darstellte, wurde er nach einer ärztlichen Untersuchung im Passagearrest untergebracht. Die Polizei erstellte Protokoll.

Betrunkener Fahrer rast beinahe in Polizeipatrouille

Gegen 3.10 Uhr am frühen Donnerstagmorgen musste eine Polizeipatrouille in der Rue de la Semois in Luxemburg-Stadt ein Ausweichmanöver hinlegen, um einer Frontalkollision mit einem betrunkenen Fahrer zu entgehen.


Vier Führerscheine eingezogen wegen Trunkenheit am Steuer
Kurz nach 18 Uhr am Dienstagabend wurde im Zentrum von Düdelingen ein Autofahrer angehalten, welcher unter zu hohem Alkoholeinfluss stand.

Der Fahrer setze ungeachtet dessen seine Fahrt einfach fort und konnte erst in der Rue Marie Adelaïde gestoppt werden. Eine Alkoholkontrolle lieferte ein positives Ergebnis, woraufhin dem Fahrer eine gebührenpflichtige Verwarnung ausgestellt wurde. Zudem war er nach der Sperrstunde unterwegs, weswegen er ein zusätzliches Bußgeld bezahlen musste.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Den mutmaßlichen Täter fasste die Polizei kurz nach der Auseinandersetzung in der Nacht. In Esch/Alzette fielen zwei betrunkene Autofahrer negativ auf.