Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehr Wohnraum für die Hauptstadt
Lokales 3 Min. 14.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mehr Wohnraum für die Hauptstadt

Läuft alles nach Plan, dürfte das Bauvorhaben Porte de Hollerich in der nächsten Amtsperiode aufgenommen werden.

Mehr Wohnraum für die Hauptstadt

Läuft alles nach Plan, dürfte das Bauvorhaben Porte de Hollerich in der nächsten Amtsperiode aufgenommen werden.
Foto: Guy Wolff
Lokales 3 Min. 14.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mehr Wohnraum für die Hauptstadt

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Mit dem Baulückenprogramm werden in der Hauptstadt freie Flächen bebaut. Doch damit wird die Stadt den Forderungen nach mehr Wohnraum längst nicht gerecht. Nun sollen neue Projekte mit mehr Einheiten entstehen und laufende Vorhaben vorangetrieben werden.

Im Ban de Gasperich entsteht ein komplett neues Wohnviertel, in Kirchberg werden derzeit mehr als 800 Wohnungen geschaffen und regelmäßig lässt die Stadt Luxemburg neue Häuser errichten, die zu sozialen Preisen vermietet oder verkauft werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Tram, eine Radpiste und die Platanen
Die Tram wird das Bild in der Avenue de la Liberté komplett verändern. Doch sowohl für die Fußgänger als auch für die Radfahrer wird sich im Zuge der Neugestaltung einiges ändern.
Der große Hunger nach mehr Fläche
Statt 698 Hektar sieht der neue „Plan sectoriel“ 477 Hektar für Industriegebiete im Land vor – ein Spagat zwischen Re-Industrialisierung, einer nachhaltiger ausgerichteten Wirtschaft und dem viel beschworenen „qualitativen Wachstum“.
Zone Industrielle Wolser, Foto Lex Kleren
SNHBM lässt neue Dörfer entstehen
Die Société nationale des habitations à bon marché hat sowohl ihr Personal als auch ihr Angebot 2017 weiter aufgestockt. Mit der Erschaffung eines neuen Dorfes im Dorf startet in Olm bald ein Großprojekt.
In Kirchberg befinden sich die Mehrfamilienhäuser in der Abschlussphase. 450 Wohnungen wurden im Domaine du Kiem von der Société nationale des habitations à bon marché gebaut.
Stadt werden, Dorf bleiben
Die Bevölkerungszahl steigt, die Ortschaften wachsen. Doch wohin sollte - oder könnte - der Weg gehen? Ein Gespräch über Stadtentwicklung mit Florian Hertweck, Architekturprofessor an der Universität Luxemburg.
Differdingen zählt inzwischen mehr als 26.000 Einwohner. In Zukunft könnte es sich zu einer deutlich größeren Kleinstadt mausern, findet Architekt Florian Hertweck.