Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehr Sicherheitspersonal: Luxairport will aufrüsten
Lokales 16.01.2018

Mehr Sicherheitspersonal: Luxairport will aufrüsten

Trotz verstärkter Kontrollen soll es nicht zu langen Wartezeiten kommen.

Mehr Sicherheitspersonal: Luxairport will aufrüsten

Trotz verstärkter Kontrollen soll es nicht zu langen Wartezeiten kommen.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 16.01.2018

Mehr Sicherheitspersonal: Luxairport will aufrüsten

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Aufgrund der internationalen Bedrohungslage werden seit dem 1. Dezember vergangenen Jahres am Flughafen Findel wieder verstärkte Identitätskontrollen durchgeführt. Deshalb sollen nun mehr Sicherheitsleute eingestellt werden.

(SH) - Aufgrund der internationalen Bedrohungslage werden seit dem 1. Dezember vergangenen Jahres am Flughafen Findel wieder verstärkte Identitätskontrollen durchgeführt. Damit es für Passagiere jedoch nicht zu verlängerten Wartezeiten kommt, wenn bei der Sicherheitskontrolle Identitätspapiere und Borddokumente in Augenschein genommen werden, hat sich der Flughafenbetreiber dazu entschieden, das Personal zu verstärken.

Wie aus der Antwort von Nachhaltigkeits- und Infrastrukturminister François Bausch auf eine parlamentarische Frage von Claudia Dall'Agnol (LSAP) hervorgeht, wird ein Teil der Kontrollen derzeit von Mitarbeitern von externen Unternehmen durchgeführt. Auf solche wurde auch bereits in Ferienzeiten sowie in Perioden, in denen mit hohem Passagieraufkommen zu rechnen ist, zurückgegriffen.

Künftig soll die Zusammenarbeit mit den externen Unternehmen jedoch eingeschränkt werden. Noch in diesem Jahr will Luxairport deshalb rund 40 neue Sicherheitskräfte einstellen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nachtflüge : Posaunen in der Nacht
Offiziell geht die Zahl der Sondergenehmigungen für Nachtflüge zurück. Dennoch starten und landen immer mehr Flugzeuge zwischen 23 und 6 Uhr in Findel. Ein Umstand, der vor allem den Anrainern zu schaffen macht. Ein Umdenken wird gefordert.
Zwischen 23 und 1 Uhr werden die meisten Nachtflüge verzeichnet.
„Young Pilots Luxembourg”: Nachwuchs im Cockpit
Sie wollen ihre Leidenschaft für die Fliegerei mit anderen Menschen teilen. Deshalb haben sich die „Young Pilots“ im Januar zusammengeschlossen. Sie setzen sich jedoch auch dafür ein, dass die Privatfliegerei in Findel verbleibt.
Young Pilotes, Luxembourg, le 02 Novembre 2017. Photo: Chris Karaba