Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehr Komfort für Zugreisende: Surfen auf Gleisen
Lokales 29.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Mehr Komfort für Zugreisende: Surfen auf Gleisen

Die neuen Bahnhöfe Pfaffenthal-Kirchberg und Howald werden über eine drahtlose Internetverbindung verfügen.

Mehr Komfort für Zugreisende: Surfen auf Gleisen

Die neuen Bahnhöfe Pfaffenthal-Kirchberg und Howald werden über eine drahtlose Internetverbindung verfügen.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 29.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Mehr Komfort für Zugreisende: Surfen auf Gleisen

Die Nutzung der öffentlichen Transportmittel soll durch eine Verbesserung des Reisekomforts für die Fahrgäste attraktiver gemacht werden.

(m.r.) - Luxemburgs Straßenverkehrsnetzwerk ist zu den Stoßzeiten hoffnungslos überlastet. Die Nutzung der öffentlichen Transportmittel soll durch eine Verbesserung des Reisekomforts für die Fahrgäste attraktiver gemacht werden.

Bahnreisende können sich schon bald über einen drahtlosen Internetanschluss an Bord der CFL-Züge freuen. Dies geht aus einer parlamentarischen Anfrage der Grünen Abgeordneten Josée Lorsché an das Nachhaltigkeitsministerium hervor.

Im Frühjahr wird der erste der elf neuen „KISS“-Züge in Betrieb genommen. Die Bahn ist mit einer kostenlosen WLan-Verbindung für die Zugreisenden ausgestattet. Zudem verfügt das neue Modell über einen Signalverstärker für 3G- und 4G-Netze.

Über mehrere Monate hinweg soll der rollende Internetzugang getestet werden. Anhand der Ergebnisse dieser Testphase wird dann entschieden, ob auch die restlichen „KISS“-Züge eine WLan Ausstattung bekommen. Der WLan-Anschluss auf Gleisen ist am Mobilfunknetz angeschlossen. Um einen zuverlässigen Internetanschluss zu gewährleisten, würde gegebenenfalls eine Ausbesserung des Mobilfunknetzwerkes angestrebt werden, so Nachhaltigkeitsminister François Bausch.

Bessere Ausstattung für Bahnhöfe

In der Hauptstadt können Zugreisende bereits im Inneren des Bahnhofsgebäudes kostenfrei WLan nutzen. Der Zugang soll allerdings schon in den „nächsten Wochen“ auf die Bahngleise ausgeweitet werden, betont das Nachhaltigkeitsministerium.

Die neuen Bahnhöfe Pfaffenthal-Kirchberg und Howald, die am 10. Dezember eröffnen, werden ebenfalls über eine drahtlose Internetverbindung verfügen.

Zudem sollen einige bestehende Bahnhöfe eine Internetverbindung erhalten. Innerhalb des nächsten Halbjahres sollen die Haltestellen in Mersch, Differdingen, Petingen, Rodange, Düdelingen, Ettelbrück, Bettemburg und Esch/Alzette mit einem WLan-Anschluss ausgestattet werden.

Vielversprechendes Projekt

Der mobile Internetzugang sollte auf viel Zustimmung treffen. Durch die „Société Nationale des Chemins de fer Français“ (SNCF) in Auftrag gegebene Studien zeigen, dass die Nachfrage von Seiten der Fahrgäste groß ist. Diese Ergebnisse haben Frankreich und andere europäische Länder dazu bewegt, ihr Eisenbahnnetzwerk zumindest teilweise mit einem WLan-Zugang aufzurüsten.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kiss-Triebwagen: CFL testen WLAN in Zügen
Zugreisende dürfen sich freuen: Die CFL wird ab Januar 2017 in einigen ihrer Triebwagen drahtloses Internet anbieten. Allerdings handelt es sich nur um eine Testphase. Alternativen werden geprüft.
Die CFL will ihren Kunden auf allen Fahrstrecken ein WLAN-Angebot ohne Unterbrechungen anbieten.
Großprojekte der CFL: Die Zukunft fährt auf Schienen
Schneller, effizienter, attraktiver, moderner - Die CFL setzt auf Ausbau für die Bahnkunden. Neues Schienennetz, neue Bahnhöfe und etliche Auffangparkplätze. In den nächsten sieben Jahren wird sich einiges tun im einheimischen Zugverkehr.
Dieses Jahr wurde die „Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois“ (CFL) 70 Jahre.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.