Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehr Forellen braucht die Our
Lokales 3 Min. 18.01.2022
Exklusiv für Abonnenten
Eier für die Our

Mehr Forellen braucht die Our

Im vergangenen Jahr wurden in vier Nebenflüssen der Our etwa 15.000 Forelleneier in Plastikboxen ausgesetzt. Die Orte sind mit Metallstangen markiert.
Eier für die Our

Mehr Forellen braucht die Our

Im vergangenen Jahr wurden in vier Nebenflüssen der Our etwa 15.000 Forelleneier in Plastikboxen ausgesetzt. Die Orte sind mit Metallstangen markiert.
Foto: Marc Hoscheid
Lokales 3 Min. 18.01.2022
Exklusiv für Abonnenten
Eier für die Our

Mehr Forellen braucht die Our

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
Der Sportfischerverein Heinerscheid engagiert sich seit Jahren für eine Erhöhung der hiesigen Forellenpopulation.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Mehr Forellen braucht die Our“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gemeindewahlen in Betzdorf
Nur noch wenige Wochen leitet Bürgermeister Edgard Arendt die Geschicke von Betzdorf – und ist Herr über eine prall gefüllte Gemeindekasse. Nach der Wahl macht er Schluss mit der Kommunalpolitik.
Schön anzusehen, doch die Wasserqualität könnte besser sein: die Syr bei Betzdorf.
Räucherfisch verleiht Essen die besondere Note
Räucherfisch punktet nicht nur als schneller Snack auf dem Brot. Leicht angewärmt zu Kartoffeln oder als Beilage für Suppen, Salate und auf Pizza: Es gibt überraschend viele Variationen. Und mit wenig Aufwand wird auch die eigene Küche zur Räucherei.
Zum Themendienst-Bericht von Heidemarie Pütz vom 17. Mai 2017: Wer das Räucheraroma zu schätzen weiß, wird Räucherlachs lieben. (Archivbild vom 17.09.2014/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn
Sportfischerei
Die Kritiken von Sportfischer und Fliegenfischer sind nicht zu überhören: sie wollen, dass ihre Interessen stärker berücksichtigt werden. Zugleich sind sie die ersten, die den desolaten Zustand unserer Wasserläufe zu spüren bekommen.
Angler,Angeln,Fliegenfischen. Foto:Gerry Huberty