Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehr als nur ein digitaler Fahrplan
Lokales 5 29.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Neue CFL-App

Mehr als nur ein digitaler Fahrplan

Lokales 5 29.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Neue CFL-App

Mehr als nur ein digitaler Fahrplan

Michel THIEL
Michel THIEL
Die neue Version der CFL-Smartphone-App hat es in sich: Erstmals können Benutzer ihre Fahrkarte via App kaufen. Zudem wurde die Reiseplanungsfunktion stark verbessert.

(mth) - Die nationale Eisenbahngesellschaft CFL hat am Montag eine neue Version ihrer Smartphone-App „CFL mobile” vorgestellt. Erstmals bietet die App nicht nur digitale Fahrpläne und Routing-Funktionen. Neuerdings können Benutzer auch direkt via App ihre Fahrkarte kaufen.

Ebenfalls neu: So genannte Push-Benachrichtigungen, die für einen im Vorfeld gewählten Zug oder Zeitraum personalisiert werden können – maßgeschneiderte Infos für die Kunden, die so bei eventuellen Störungen automatisch informiert werden.

Die Reiseplanung wurde laut CFL ebenfalls verbessert. Dank der neuen „Tür-zu-Tür“-Reiseplanung brauchen die Kunden nicht länger den ihrem Zielort am nächsten gelegenen Bahnhof zu suchen. Ab jetzt genügt es, die Zieladresse oder einen Interessenspunkt direkt in der Fahrplansuche einzugeben, um sich vom aktuellen Standpunkt aus ans Ziel führen zu lassen. Die individuellen Reisepläne können zudem dank einer neuen Share-Funktion einfach mit anderen Nutzern geteilt werden.

Die CFL hat außerdem angekündigt, eine flächendeckende WLAN-Abdeckung an Bahnhöfen zu planen. 

Die App „CFL mobile” gibt es zum Download im AppStore für iOS-Geräte respektiv für Android-Geräte via Google Play. Zusätzliche Infos über die neue App sind online zu finden, auf www.cfl.lu oder auf dem CFL-Blog.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gare périphérique Howald
Laut CFL steigen wochentags 600 Passagiere am neuen Bahnhof in Howald ein und aus. Dabei hat er sein komplettes Potenzial noch nicht entfaltet.
Pro Stunde und pro Richtung halten sechs Züge am Bahnhof Howald.
Neue Version der CFL-App: Künftig sollen Zugreisende ihre Fahrkarten über die CFL-App erwerben können. Ende Januar werden alle Einzelheiten bekannt gegeben.
Der neue KISS Doppelstocktriebwagen der CFL
Ein Monat mit Tram und Funiculaire
Seit dem 10. Dezember fährt die Tram zwischen Luxexpo und Rout Bréck hin und her und die Standseilbahn zwischen Pfaffenthal und Kirchberg auf und ab. Allgemein fällt das Fazit der Passagiere positiv aus - und das der Verantwortlichen sowieso.
Für viele Passagiere ein Vorteil: In der Tram herrscht im Vergleich zum Bus weniger Gedränge.
Seit Langem ist es geplant, nun wird daraus Realität: Der Hauptbahnhof in Luxemburg-Stadt wird vergrößert. Unter anderem zwei neue Bahnsteige sind geplant.
Der Hauptbahnhof wird unter anderem um zwei Gleise erweitert.
Eigentlich sollen sie nur den Austausch von Fotos zwischen Kamera und Smartphone erleichtern. Aber einige Kamera-Apps erfassen auch persönliche Nutzerdaten und senden sie in die Welt.