Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehr als 1.600 Verstöße bei Speedmarathon geahndet
Lokales 22.04.2021

Mehr als 1.600 Verstöße bei Speedmarathon geahndet

Mehr als 1.600 Verstöße bei Speedmarathon geahndet

Foto: Polizei
Lokales 22.04.2021

Mehr als 1.600 Verstöße bei Speedmarathon geahndet

An 215 Orten haben Polizisten am Mittwoch Kontrollen durchgeführt. Zudem waren aber auch mobile Blitzer im Einsatz, die 1.150 Mal auslösten.

(str) - Beim Speedmarathon am Mittwoch hat die Polizei insgesamt 215 Geschwindigkeitskontrollen in allen Landesteilen durchgeführt. 


Lok , Speedmarathon , Geschwindigkeitskontrolle ,  Radarkontrolle , Polizei , Police , Sicherheit Verkehr , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Blitzermarathon nimmt Raser ins Visier
Beim Speedmarathon nimmt die Polizei vermehrt Raser mit ins Visier. Ziel der Aktion ist es aber nicht, viele Verstöße festzustellen.

Ziel war es, gegen überhöhte Geschwindigkeit im Straßenverkehr vorzugehen und die Verkehrsteilnehmer für die damit einhergehenden Gefahren zu sensibilisieren. 

Insgesamt wurden 424 Geldbußen verhängt, davon 194 in Höhe von 145 Euro und 230 in Höhe von 49 Euro. 

Außerdem wurden 24 Strafverfahren eingeleitet und drei Führerscheine noch an Ort und Stelle eingezogen. Ein Autofahrer wurde etwa kurz vor 15 Uhr mit 182 km/h bei erlaubten 90 km/h auf der N 2 zwischen Bous und Remich gestoppt.   

Darüber hinaus wurden rund 1.150 Geschwindigkeitsübertretungen von zwei mobilen Radargeräten festgestellt, die am Mittwoch ebenfalls an mehreren Orten im Einsatz waren. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema