Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Maxéville/Lothringen: Geiselnahme in Haftanstalt beendet
Maxéville liegt am nördlichen Stadtrand von Nancy.

Maxéville/Lothringen: Geiselnahme in Haftanstalt beendet

Screenshot: viamichelin
Maxéville liegt am nördlichen Stadtrand von Nancy.
Lokales 08.09.2014

Maxéville/Lothringen: Geiselnahme in Haftanstalt beendet

Große Aufregung im Gefängnis des französischen Maxéville in der Nähe von Nancy. Ein Häftling hatte einen Gefängniswärter gewaltsam in seine Gewalt gebracht. Gegen 17.30 ergab er sich.

(TJ/afp) - Eigentlich hätte es ein positiver Tag für die Haftanstalt von Maxéville, unmittelbar neben Nancy, werden sollen: Der lokale Rotary-Club hatte sich angemeldet, um den Gefangenen Wörterbücher zu überreichen. Die Überreichung sollte im Rahmen einer Kampagne gegen Analphabetismus stattfinden. Informationen des französischen Fernsehsenders France3 nach, sei die Überreichung aber  "wegen eines Zwischenfalls" kurzfristig durch die Gefängnisleitung abgesagt worden.

Aus Gewerkschaftskreisen sickerte kurz nach 14.15 die wahre Ursache durch: Ein 29-jähriger Gefangener hatte einen Wärter in seine Gewalt gebracht. Der Mann hatte eine messerähnliche Waffe, die er möglicherweise selbst gebastelt hatte und bedrohte damit den Sicherheitsbeamten. Kurz bevor eine Spezialeinheit der französichen Polizei um 16.30 eingreifen wollte, ergab der Mann sich und ließ den Wärter unverletzt frei.

Auslöser war ein Streit zwischen dem Wärter und dem Gefangenen. Am Morgen hatte das Sicherheitspersonal die Zelle des Mannes durchsucht und dabei ein Handy gefunden. Der Häftling wollte das Gerät zurück.

Ohne die Geiselnahme hätte er im nächsten Jahr das Gefängnis verlassen können. Nun drohen ihm zehn weitere Jahre Haft.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema