Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Masernausbruch hat impfkritischen Hintergrund
Lokales 7 Min. 03.04.2019
Exklusiv für Abonnenten

Masernausbruch hat impfkritischen Hintergrund

Gegen eine Maserninfektion schützt eine Impfung.

Masernausbruch hat impfkritischen Hintergrund

Gegen eine Maserninfektion schützt eine Impfung.
Foto: Shutterstock
Lokales 7 Min. 03.04.2019
Exklusiv für Abonnenten

Masernausbruch hat impfkritischen Hintergrund

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Die Masern greifen hierzulande um sich: Mindestens 17 Fälle sind bislang bekannt. Der Ursprung des Ausbruchs hat wohl einen impfkritischen Hintergrund.

Eine Reise nach Val Thorens (F) hatte im März schwerwiegende Folgen. Ein Jugendlicher steckte sich in dem Skisportgebiet – in dem zu diesem Zeitpunkt ein Masernausbruch (auf Luxemburgisch: Riedelen) wütete – mit der Krankheit an und brachte die Viren nach Luxemburg.

Die Krankheit ist bereits vor dem Auftreten der ersten grippeähnlichen Symptome hochansteckend: Familienmitglieder infizierten sich – die Viren verbreiteten sich unter anderem in der Europaschule in Mamer ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Masern: Der schützende Stich
Die Anzahl der Maserninfektionen steigt in Europa rasend schnell an. In Luxemburg bestätigt sich dieser Trend dank hoher Impfrate aber nicht.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.