Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Martelingen und Schmiede: Grenzschließung hinterließ Spuren
Lokales 4 Min. 17.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Martelingen und Schmiede: Grenzschließung hinterließ Spuren

Für Restaurantbetreiberin Alexandra Bailly war die Grenzschließung in Rombach-Martelingen ein merkwürdig ungreifbares Phänomen, da sie im Ort selbst nie Polizeikontrollen wahrgenommen hat.

Martelingen und Schmiede: Grenzschließung hinterließ Spuren

Für Restaurantbetreiberin Alexandra Bailly war die Grenzschließung in Rombach-Martelingen ein merkwürdig ungreifbares Phänomen, da sie im Ort selbst nie Polizeikontrollen wahrgenommen hat.
Foto: John Lamberty
Lokales 4 Min. 17.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Martelingen und Schmiede: Grenzschließung hinterließ Spuren

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Seit Montag ist auch die belgisch-luxemburgische Grenze wieder definitiv geöffnet. Ein Blick nach Martelingen und zur Schmiede zeigt, was von den Grenzkontrollen bleibt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Martelingen und Schmiede: Grenzschließung hinterließ Spuren“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ihr Protest ist auf fruchtbaren Boden gefallen: Die Gemeinden entlang von Sauer, Mosel und Our haben sich gegen die Kontrollen an der deutschen Grenze gesträubt. Jetzt werden sie abgeschafft.
Seit Wochen sorgen die Kontrollen an den Übergängen nach Luxemburg für Frust. Am Samstag setzten Gemeindevertreter von hüben wie drüben nun gemeinsam ein Zeichen für ein Europa der offenen Grenzen.