Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mariensäule vor 150 Jahren fertiggestellt: Triers zweites Wahrzeichen
Lokales 4 Min. 21.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mariensäule vor 150 Jahren fertiggestellt: Triers zweites Wahrzeichen

Von der Balustrade der Mariensäule hat man einen herrlichen Weitblick über das Trierer Tal, hier gen Norden und über die Innenstadt hinweg.

Mariensäule vor 150 Jahren fertiggestellt: Triers zweites Wahrzeichen

Von der Balustrade der Mariensäule hat man einen herrlichen Weitblick über das Trierer Tal, hier gen Norden und über die Innenstadt hinweg.
Foto Marcus Stölb
Lokales 4 Min. 21.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mariensäule vor 150 Jahren fertiggestellt: Triers zweites Wahrzeichen

Vor 150 Jahren wurde die Trierer Mariensäule errichtet. Das Bauwerk hebt sich in vielerlei Hinsicht von vergleichbaren Stätten ab und ist so etwas wie das zweite Wahrzeichen und der garantiert schönste Aussichtspunkt der Stadt.

Von Marcus Stölb

Nicht wenige Trierer sind stolz darauf, dass sie von ihrem Zuhause einen Blick auf die nachts illuminierte Mariensäule haben. 

Es gibt Tage, da hängt Michael Blum richtig in den Seilen. Gut gesichert lässt er sich am Sandsteinfelsen unterhalb der Mariensäule ab. In Kletterkluft, mit Helm und Schnittschutzhose bekleidet geht es bis zu 35 Meter in die Tiefe. Blum säubert den Hang, befreit Bäume und Gestrüpp von Unrat und fördert regelmäßig einiges an Dreck zutage.

Dass Menschen ihren Müll vom Berg in die Landschaft werfen könnten, hatten die Verantwortlichen nicht bedacht, als sie sich für diesen Standort am Abgrund entschieden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.