Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Marie-Louise Aulner nimmt Mandat nicht an
Lokales 03.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Gemeindewahlen in Frisingen

Marie-Louise Aulner nimmt Mandat nicht an

Marie-Louise Aulner
Gemeindewahlen in Frisingen

Marie-Louise Aulner nimmt Mandat nicht an

Marie-Louise Aulner
Foto: CSV Süden
Lokales 03.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Gemeindewahlen in Frisingen

Marie-Louise Aulner nimmt Mandat nicht an

Luc EWEN
Luc EWEN
Die amtierende Bürgermeisterin von Frisingen will nach dem bevorstehenden Koalitionswechsel ihren Posten im Gemeinderat nicht annehmen.

(L.E.) - Die amtierende Bürgermeisterin von Frisingen, Marie-Louise Aulner (CSV), will nach dem bevorstehenden Koalitionswechsel ihren Posten im Gemeinderat nicht annehmen. Als Grund werden in einer Mitteilung ihrer Partei gesundheitliche Probleme genannt. Für sie wird Michèle Hansen-Houllard in den Gemeinderat nachrücken.

Die Gemeinde Frisingen wurde bisher von einer Koalition von CSV und LSAP geführt. Fortan wollen hier „Är Equipe“ und DP koalieren. Neuer Bürgermeister soll Roger Beissel (Är Equipe“) werden.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Laut Sonndesfro hätte Blau-Rot-Grün keine Mehrheit mehr. Es darf also gerätselt werden, wie sich die nächste Regierung zusammensetzen wird. Der Wähler scheint seine Wahl schon getroffen zu haben: Schwarz-Grün ist auf dem Vormarsch.
4.6. IPO / Chamber / Debatte Tram / Claude Wiseler , Francois Bausch Foto:Guy Jallay
Der neue Bürgermeister in der 10.000-Einwohner-Gemeinde Schifflingen heißt Paul Weimerskirch. Am Mittwochabend haben die lokalen Parteigremien von CSV und „Déi Gréng“ dem ausgehandelten Koalitionsabkommen zugestimmt.
CSV und "Déi Gréng" bilden die neue Koalition in Schifflingen.
Koalitionen auf lokaler Ebene
Nach und nach stehen mehr und mehr Koalitionen in den Gemeinden des Landes. In diesem ständig aktualisierten Beitrag finden Sie alle künftigen Schöffenräte des Landes.
3.575 Kandidaten haben sich am 8. Oktober den Wählern gestellt. Nun werden die neuen Schöffenräte gebildet.
Eigentlich könnte die Dreierkoalition von CSV, „Déi Gréng” und DP in Bettemburg weitergeführt werden. Doch „Déi Gréng” wollen sich noch nicht festlegen. Erst will sich die Partei intern besprechen. Ihr steht auch die Möglichkeit offen, eine Koalition mit der LSAP zu bilden.
Bettemburg, Gemeindewahlen 2017, Resultate, Josée Lorsché & Joanne Kommes Rodesch, Foto Lex Kleren