Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Marc Fischbach neuer Copas-Präsident
Lokales 2 Min. 30.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Marc Fischbach neuer Copas-Präsident

Marc Fischbach (rechts) hat den Vorsitz der Copas von Michel Simonis übernommen.

Marc Fischbach neuer Copas-Präsident

Marc Fischbach (rechts) hat den Vorsitz der Copas von Michel Simonis übernommen.
Foto: André Feyereisen
Lokales 2 Min. 30.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Marc Fischbach neuer Copas-Präsident

Die „Confédération des organismes prestataires d'aides et de soins“ (Copas)hat am Donnerstag den ehemaligen Ombudsmann und Richter Marc Fischbach zum neuen Präsidenten bestimmt.

(afm) - Die „Confédération des organismes prestataires d'aides et de soins“ (Copas) wurde am 6. Juni 1997 gegründet und begreift heute 47 Mitglieder, deren Zielsetzung in der Versammlung des Verwaltungsrates am 9. November 2007 wie folgt umschrieben wird: „La Copas représente les prestataires qui offrent des services aux personnes âgées, malades ou handicapées, que ce soit à domicile ou en institution, ceci dans le but d'améliorer la qualité de leur vie quotidienne.“ Insgesamt beschäftigen die in der Copas föderierten 47 Organismen rund 10 000 Angestellte.

Der Verwaltungsrat hatte am Mittwochnachmittag zur ordentlichen Generalversammlung in das Pflegeheim „Les parcs du troisième âge“ in Bartringen eingeladen. Präsident Michel Simonis hieß die Anwesenden willkommen und erklärte, dass es dieser Generalversammlung obliege, einen neuen Präsidenten zu ernennen, der es verstehe, die Föderation zusammenzuhalten und der die Fähigkeiten beherrsche, um divergente Meinungen auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen.

In der Person von Marc Fischbach, Jurist von Beruf, Notar, Regierungsmitglied in unterschiedlichen Ressorts von 1984 bis 1998, dann Richter am europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und von 2003 bis 2012 Ombudsmann, habe man einen Kandidaten gefunden, der alle Voraussetzungen erfülle, um die Präsidentschaft der Copas zu übernehmen. Per Akklamation wurde Marc Fischbach zum neuen Vorsitzenden der Copas bestimmt. Marc Fischbach dankte den Vertretern der einzelnen Organismen für ihr Vertrauen, das ihn ehre.

Die Copas sei eine bedeutende Föderation, die aber wenig bekannt sei und es sei wichtig, über deren Wirkungsbereiche durch eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit zu berichten. Die Copas solle die Rolle des Vordenkers übernehmen und entscheidenden Einfluss nehmen auf die Beschlüsse der Regierung, wenn es um die oben erwähnten Bereiche gehe. Als Präsident werde er den ganzen Sektor objektiv und kritisch betrachten, er werde sich mit der Berufsethik der Angestellten befassen und Respekt für ihre Arbeit einfordern. Abschließend hob er die Verdienste von Michel Simonis hervor, der die Copas mit Kompetenz, Weitsicht und großem Engagement geführt habe.

Die Vizepräsidentin, Dr. Carine Federspiel, dankte Michel Simonis, der zuerst als Koordinator, anschließend als Präsident tätig war, für seine unschätzbaren Verdienste um den so wichtigen Dachverband. Seine Präsidentschaft sei geprägt von seiner beruflichen Kompetenz und seinen außergewöhnlich menschlichen Qualitäten. Trotz mancher Schwierigkeiten sei er über sich hinausgewachsen und habe es geschafft, den Verband zusammenzuhalten.