Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mann schwebt nach Frontalkollision in Lebensgefahr
Lokales 13.05.2022
Schwerer Unfall in Mamer

Mann schwebt nach Frontalkollision in Lebensgefahr

Beide Unfallbeteiligten wurden bei der Frontalkollision schwer verletzt, ein Autofahrer schwebt in Lebensgefahr.
Schwerer Unfall in Mamer

Mann schwebt nach Frontalkollision in Lebensgefahr

Beide Unfallbeteiligten wurden bei der Frontalkollision schwer verletzt, ein Autofahrer schwebt in Lebensgefahr.
Foto: Police Grand-Ducale
Lokales 13.05.2022
Schwerer Unfall in Mamer

Mann schwebt nach Frontalkollision in Lebensgefahr

Am Freitagnachmittag ist eine Autofahrerin auf dem CR102 auf die Gegenfahrbahn geraten und hat einen folgenschweren Unfall ausgelöst.

(dme) - Am Freitagnachmittag ist eine Autofahrerin in der Rue de Kehlen in Mamer aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Beim Versuch den Fehler zu korrigieren verlor sie die Kontrolle über den Wagen und schleuderte vom Graben zurück auf die Gegenfahrbahn in ein entgegenkommendes Fahrzeug, wie die Police Grand-Ducale mitteilte. Beide Unfallbeteiligten mussten mit Hilfe von Passanten, der Polizei und dem Rettungsdienst aus den Wracks geborgen werden.

Der Fahrer des entgegenkommenden Autos Fahrer schwebt aktuell in Lebensgefahr, die Unfallverursacherin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Strecke war für die Dauer der Bergungsarbeiten und Spurensicherung für den Verkehr gesperrt und erst ab 20.30 Uhr wieder frei.

Mehr Verkehrsinfos auf unserer Serviceseite. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Unfall in der Grenzregion
Im Dreiländereck unweit der Ortschaft Weiswampach kam es am Mittwoch zu einem Verkehrsunfall, den ein Autofahrer nicht überleben sollte. Eine weitere Person wurde schwer verletzt.
Ein Lastwagen, ein Van und ein SUV waren am späten Mittwochnachmittag auf der Strecke Dippach-Dahlem in einen Verkehrsunfall verwickelt. Die beiden Autofahrer wurden schwer verletzt.
Totalschaden an beiden Fahrzeugen.