Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mann bedroht Ex-Partnerin und verletzt ihren neuen Freund
Lokales 17.08.2022
Morddrohungen und Messerstich

Mann bedroht Ex-Partnerin und verletzt ihren neuen Freund

Der mutmaßliche Täter befindet sich derzeit in der Strafvollzugsanstalt in Schrassig.
Morddrohungen und Messerstich

Mann bedroht Ex-Partnerin und verletzt ihren neuen Freund

Der mutmaßliche Täter befindet sich derzeit in der Strafvollzugsanstalt in Schrassig.
Archivfoto: Luxemburger Wort
Lokales 17.08.2022
Morddrohungen und Messerstich

Mann bedroht Ex-Partnerin und verletzt ihren neuen Freund

Ein Paar meldete sich bei der Polizei, nachdem die Frau Morddrohungen erhielt und ihr Partner mit einem Messer verletzt wurde.

(lm) - In der Nacht zum Mittwoch hat im Luxemburger Bahnhofsviertel ein Mann seine Ex-Partnerin und deren neuen Freund bedroht und verletzt. Wie die Polizei meldet, hätte das Paar sich gegen 2.20 Uhr nach der Auseinandersetzung an die Dienststelle im Bahnhofsviertel gewandt. Der Mann hatte eine Wunde am Hals und wurde von den Beamten noch vor Ort erstversorgt, bevor er von einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert wurde. 

Wie sich später herausstellte, wurde der Verletzte vom Ex-Partner seiner Freundin in der Rue due Fort Neipperg mit einem Messer angegriffen. Der Frau, seiner Ex-Partnerin, gegenüber tätigte er Morddrohungen, wie die Polizei meldet. 


Lokales, 1 Jahr: Mann ersticht Frau in Esch, Simon Bolivar Strasse, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Mann muss sich nach tödlichem Beziehungsstreit verantworten
Im Sommer 2019 stirbt nur einen Tag nach einer Wegweisung eine Frau. Der mutmaßliche Täter ist ihr Partner.

Die Fahndung wurde umgehend eingeleitet und verlief erfolgreich, der mutmaßliche Angreifer konnte noch in derselben Nacht in Bonneweg angetroffen werden. Bei der anschließenden Körperdurchsuchung auf der Wache stellten die Polizisten ein Schweizer Taschenmesser sowie drei Kokain-Plomben sicher. 

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der mutmaßliche Täter festgenommen und am Nachmittag der Untersuchungsrichterin vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl gegen den Mann, der anschließend an die Strafvollzugsanstalt in Schrassig übermittelt wurde.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema