Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mamer: Wenn Brücken sich bewegen
Lokales 2 Min. 06.11.2020

Mamer: Wenn Brücken sich bewegen

Die Brücke kurz bevor sie an ihrer endgültiger Position angekommen ist.

Mamer: Wenn Brücken sich bewegen

Die Brücke kurz bevor sie an ihrer endgültiger Position angekommen ist.
Foto: Frank WEYRICH
Lokales 2 Min. 06.11.2020

Mamer: Wenn Brücken sich bewegen

Frank WEYRICH
Frank WEYRICH
Seit Mittwoch gibt es in Mamer eine neue Brücke. Ihre Geschichte beginnt Mitte Juli dieses Jahres.

Seit Mittwoch gibt es in Mamer eine neue Brücke. Sie ist zwar noch nicht in Betrieb, aber sie steht schon an ihrer endgültigen Stelle. Es ist eine neue Eisenbahnbrücke, die die Straße nach Dippach überquert. Ihre Geschichte beginnt Mitte Juli dieses Jahres. 

Während der Sperrung der Eisenbahnstrecke wurden in den zwei Wochen, während denen kein Zug fuhr, die Stahlpfähle in den Boden gerammt, auf denen die neue Brücke aufgelegt wird. Seither fuhren wieder Züge auf der Linie 60 zwischen Kleinbettingen und der Hauptstadt. Gleich nach dem Kollektivurlaub begann neben der Bahnstrecke der Aufbau. Ein Stahlträger nach dem anderen wurde in Stellung gebracht, bevor die Konstruktion mit Beton ausgegossen wird. 


18.10. Esch / Alzette / Gare , Bahnhof , CFL / TICE  Foto:Guy Jallay
Zug nach Audun wird durch BHNS ersetzt
Der Mobilitätskorridor zwischen der Hauptstadt und Esch wird bis nach Frankreich erweitert. Eine weitere Superbuslinie ist geplant.

In den Schulferien von Allerheiligen war nun die Bahnstrecke auf ein Neues gesperrt. Das war der Augenblick, an dem der Gleiskörper abgetragen wurde, um Platz zu machen für die Brücke. Die Spitzen der im Juli eingesetzten Träger wurden freigelegt. 

Ein Meter pro Minute 

Am Mittwochnachmittag war es dann soweit. Die vorgefertigte Brückenplatte wurde von Hydraulikzylindern um wenige Millimeter hochgehoben, um dann von Schiebern aus ihrer Montageposition auf ihre endgültige Position geschoben zu werden. Dieser Vorgang wird entsprechend des französischen Begriffs als „ripage“ bezeichnet. Die Vorschubgeschwindigkeit beträgt knapp einen Meter pro Minute. Damit sich die Platte ja auch genau auf die vorgesehene Position bewegt, sind genaueste Berechnungen und kontinuierliche Kontrollen notwendig.


Am Abend hatte ein Autokran das 
Fertigteil auf den Betonpfeilern abgelegt.
Millimeterarbeit an Eisenbahnbrücke
Hydraulische Pressen schieben eine neue Überführung in Fausermillen bei Mertert an ihren Bestimmungsort.

Nicht ganz so ausgefeilte Technologie ist hingegen gefragt, um die bestehenden Kabelbündel zu handhaben. Da die Brücke sich unter den Kabeln und Leitungen hinwegbewegt, müssen diese immer wieder von Hand in ihre ursprüngliche Lage gebracht werden. Dazu braucht es eine Menge Hände und zwei Bagger damit sie am Ende an ihrer angestammten Stelle bleiben. Nach einer Stunde ist die Arbeit abgeschlossen und die Brücke steht an ihrer definitiven Position. Bis Sonntag wird der Gleiskörper wieder aufgefüllt und die Schienen angebracht und verschweißt. Am Montag fahren die Züge dann über das neue Bauwerk. 

Arbeiten bis Mai 2021 

Damit sind zwar die Arbeiten an der Brücke selbst erledigt, die Baustelle geht aber weiter. Durch den Winter hindurch wird das Erdreich, was sich zwischen der neuen Brücke und der ehemaligen Unterführung aus dem Jahr 1860 befindet, abgekratzt, wie es im Fachjargon heißt. Wenn alles Material abtransportiert ist, entsteht eine zwölf Meter breite Unterführung, genug um eine Fahrbahn sowie zwei Bürgersteige anzulegen, die ausreichend Platz bieten für Fußgänger und Radfahrer. Nach aktueller Planung dürften die Arbeiten bis im Mai 2021 abgeschlossen sein und die neue Straße nach Dippach wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die schönsten Herbstfotos unserer Leser
Der Sommer in Luxemburg ging zu Ende und prompt rasselten die Temperaturen in den Keller. Aber auch der Herbst hat seine schönen Seiten, wie die Fotos aus der mywort-Community beweisen.