Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mamer: Argentinier auf Ahnensuche in Holzem
Mit seiner Frau Graciella (1.v.l.), seiner Schwester und seiner Cousine möchte Hector Luis Fischbach eine dauerhafte Verbindung zwischen Argentinien und Luxemburg aufbauen.

Mamer: Argentinier auf Ahnensuche in Holzem

Foto: Chris Karaba
Mit seiner Frau Graciella (1.v.l.), seiner Schwester und seiner Cousine möchte Hector Luis Fischbach eine dauerhafte Verbindung zwischen Argentinien und Luxemburg aufbauen.
Lokales 3 Min. 10.07.2017

Mamer: Argentinier auf Ahnensuche in Holzem

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Dass ein Argentinier sich in Holzem verirrt, dürfte eher selten vorkommen. Wenn aber gleich 14 sich mit Interesse die Bauernhäuser ansehen, steckt eine Geschichte dahinter. In diesem Fall die der Familie Fischbach, deren Vorfahre es vor 130 Jahren nach Südamerika zog.

(na) - „1889 ist unser Vorfahre François Fischbach aus dem Raum Mamer nach Argentinien ausgewandert“, erzählt Hector Luis Fischbach (70) vor dem Festsaal in Holzem, im Schatten eines Baumes. „Er ist mit seiner Frau und zwei Kinder weggezogen. In Argentinien sollte er noch sechs weitere Kinder bekommen. Heute gibt es dort über 200 Nachkommen“.

14 von ihnen waren nun kürzlich auf Spurensuche in Luxemburg ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema