Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Maison Belval: Eine Wohngemeinschaft für Frauen
Lokales 9 5 Min. 17.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Maison Belval: Eine Wohngemeinschaft für Frauen

In einem roten Haus in Beles, genannt Maison Belval, gibt es eine Wohngemeinschaft der besonderen Art.

Maison Belval: Eine Wohngemeinschaft für Frauen

In einem roten Haus in Beles, genannt Maison Belval, gibt es eine Wohngemeinschaft der besonderen Art.
Foto: Lex Kleren
Lokales 9 5 Min. 17.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Maison Belval: Eine Wohngemeinschaft für Frauen

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Im roten Haus des Service Coup de pouce, an der Rue Grande-Duchesse Charlotte in Beles, finden junge Frauen eine vorübergehende Bleibe, bis sie wieder finanziell auf den Beinen stehen.

Eine rote Fassade, links ein weißes Garagentor, rechts eine teils verglaste Eintrittstür – von außen unterscheidet sich das Haus Nummer 49 an der Rue Grande-Duchesse Charlotte in Beles kaum von anderen Häusern in der Nachbarschaft. Und doch gehört es keiner fünfköpfigen Familie, sondern seit vergangenem Sommer der sozialen Vereinigung Inter-Actions. 

„Wir waren auf der Suche nach einer Immobilie, um unser Angebot zu erweitern ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Weg in die Schuldenfalle
Es ist eine Besonderheit des Landes: Einwohner, die von inländischen Banken kein Geld mehr bekommen, stellen Kreditanträge im Ausland. Und zwar fast ausschließlich in Belgien, wie die Erfahrung von Christian Schumacher von der „Ligue médico-sociale“ zeigt.
Unsichtbar
Auch in Luxemburg sind Menschen von Prekarität, Armut und Überschuldung bedroht. Nicht immer ist die Not nach außen hin erkennbar.
Geld, Steuern: Shutterstock
Überschuldung: Mehr als nur ein Geldproblem
Überschuldung ist in Luxemburg längst kein Fremdwort mehr. Immer mehr Menschen sind betroffen. Dennoch bleibt es ein Tabuthema. Viele Personen reagieren erst, wenn es eigentlich schon zu spät ist.
Immer mehr Menschen erfahren in Luxemburg, dass das Geld einfach nicht reicht.
Ein Zuhause auf Zeit
Das Foyer Ulysse in Luxemburg-Bonneweg will seinen Bewohnern künftig mehr Privatsphäre bieten.
17.4. Bonneweg / Foyer Ulysse , Caritas / ITV Stephanie Sorvillo Foto:Guy Jallay
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.