Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburgs Weihnachtsmärkte 2017: Die "Chrëschtmaart"-Saison ist eröffnet
Lokales 01.12.2017 Aus unserem online-Archiv

Luxemburgs Weihnachtsmärkte 2017: Die "Chrëschtmaart"-Saison ist eröffnet

Den Auftakt der Weihnachtsmarkt-Saison machte in diesem Jahr jener in Esch/Alzette.

Luxemburgs Weihnachtsmärkte 2017: Die "Chrëschtmaart"-Saison ist eröffnet

Den Auftakt der Weihnachtsmarkt-Saison machte in diesem Jahr jener in Esch/Alzette.
Foto: Anouk Antony
Lokales 01.12.2017 Aus unserem online-Archiv

Luxemburgs Weihnachtsmärkte 2017: Die "Chrëschtmaart"-Saison ist eröffnet

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Die Vorweihnachtszeit ist da, und mit ihr diverse Christmärkte im ganzen Land. Auf unserer interaktiven Karte sehen Sie, wann und wo sie sich bei einem Glühwein die Vorweihnachtszeit versüßen können.

(DL) - Es duftet nach Süßem und nach Herzhaftem, der Glühwein wärmt die kalten Hände und im Hintergrund singen die Chöre. Die Vorweihnachtszeit ist da, und mit ihr diverse Christmärkte im ganzen Land. Egal ob groß aufgezogen wie in der Hauptstadt, speziell wie der Mittelalter-Weihnachtsmarkt in Düdelingen oder beschaulich wie der „Randschelter Chrëschtmaart“ im wohl kleinsten Dorf des Landes: Sie alle dürften den Bürgern die Vorweihnachtszeit versüßen.

Aber aufgepasst: Derweil die einen Weihnachtsmärkte die Besucher während mehrerer Wochen locken, finden andere nur an einem einzelnen Tag oder Wochenende statt. Unsere Karte erhebt zwar keinen Anspruch auf Vollständigkeit – sie bietet aber einen Überblick des vielfältigen Programms, das in den kommenden Wochen landesweit geboten wird. Und Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude überhaupt ...

Sie organisieren auch einen Weihnachtsmarkt und sind noch nicht auf unserer Karte vertreten? Schicken Sie uns eine E-Mail an: lokales@wort.lu

Zur Karte mit den Weihnachtsmärkten in der Großregion geht's hier.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„Eine Mischung aus Kreuzfahrtschiff und Alpengaudi“: Warten aufs Christkind?
Glühweinduft, künstliche Eiszapfen, Budenzauber: Jetzt ist wieder Saison. Dabei ist Weihnachten als massentauglicher Handelsplatz eine vergleichsweise junge Erscheinung  und als globaler Exportschlager hat es die „deutsche Weihnacht“ inzwischen bis Tokio geschafft. Diesem Phänomen geht der Kulturwissenschaftler Gunther Hirschfelder auf die Spur.
Die Weihnachtsmärkte bieten sich heute vornehmlich als Event dar …
Vorfreude auf die Feiertage
Gaumenfreude und festliche Klänge, das gibt es auf den Weihnachtsmärkten des Landes. Hier ein paar Eindrücke bei Nacht.