Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburgs älteste Einwohnerin feiert 110. Geburtstag
Germaine Kauffmann feierte ihre 110 Jahre in Anwesenheit von Großherzogin Maria Teresa.

Luxemburgs älteste Einwohnerin feiert 110. Geburtstag

Foto: Lucien Wolff
Germaine Kauffmann feierte ihre 110 Jahre in Anwesenheit von Großherzogin Maria Teresa.
Lokales 3 04.03.2018

Luxemburgs älteste Einwohnerin feiert 110. Geburtstag

Am Sonntag fand eine doch außergewöhnliche Geburtstagsfeier im Pflegeheim „am Schmëttbësch” in Schifflingen statt, wo Germaine Kauffmann auf den Tag genau ihren 110. Geburtstag feierte.

(LuWo) -  Damit ist Germaine Kauffmann die älteste Einwohnerin in Luxemburg. Sie wurde am 4. März 1908 in der Zitha Klinik in Luxemburg-Stadt geboren. Aus der Ehe von Vater Remy Kauffmann und Mutter Elise Guill gingen noch ein Bruder und eine Schwester hervor. Letztere ist übrigens 99 Jahre alt und lebt im CIPA Niederanven.

Sekretärin in Brüssel

Wie es damals üblich war, kam die junge Germaine nach Brüssel in den Dienst vom Duc Guy la Grelle, wo sie als Sekretärin und Haushälterin amtierte. Zurück in ihrem Heimatland arbeitete sie jahrelang als freischaffende Übersetzerin.

Erst 1982, also mit 74 Jahren, heiratete Germaine Kauffmann den Rechtsanwalt Dr. Louis Litwinski der im Jahre 1989 verstarb. Am 3. August 2011 fand die nun 110-Jährige im Pflegeheim „am Schmëttbësch” in Schifflingen ein neues Zuhause, wo Personal und Direktion sie als kokette Frau mit Charakter bezeichnen.

Hervorzuheben ist, dass Germaine Kauffmann noch im hohen Alter am gesellschaftlichen Leben des Hauses teilnimmt. Auch erhält sie regelmäßig Besuch von ihren Nichten und Neffen.

Die Geburtstagsfeier wurde auf Initiative der "Amicale Schmëttbësch" veranstaltet. Als Ehrengäste beglückwünschten Großherzogin Maria Teresa und Bürgermeister Paul Weimerskirch die noch rüstige Frau, die sich den Geburtstagstrunk gut munden ließ.

Seitens der Familie waren die Nichten Viviane, Myriam und Chantal sowie der Neffe Mike anwesend.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Diagnose unbekannt
In Luxemburg leben etwa 30 000 Menschen mit einer raren Krankheit, 15 Prozent von ihnen sogar ohne Diagnose. Zum Tag der seltenen Erkrankungen ein Einblick in das Leben von einem von ihnen – der siebenjährigen Abby.
ALAN, Association fir maladies rares - Famill Scheidweiler- Photo : Pierre Matgé
"Der Verfall der Sprache tut mir weh"
Der Luxemburger Wortschatz nimmt kontinuierlich ab, und dieser Verfall tut ihm weh. Alain Atten sagt es laut in einem Interview, das er dem „Luxemburger Wort“ zu seinem 80. Geburtstag gab.
Interview Alain Atten, le 14 Fevrier 2018. Photo: Chris Karaba