Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Luxemburger Wort" verabschiedet Chefredakteur
Paul Lenert (links) bedankte sich bei Léon Zeches für dessen unermüdliches Engagement.

"Luxemburger Wort" verabschiedet Chefredakteur

Anouk Antony
Paul Lenert (links) bedankte sich bei Léon Zeches für dessen unermüdliches Engagement.
Lokales 15.03.2012

"Luxemburger Wort" verabschiedet Chefredakteur

Das Verlagshaus Saint-Paul Luxembourg, in dem auch das "Luxemburger Wort" erscheint, hat sich von seinem Direktor und langjährigen Chefredakteur Léon Zeches verabschiedet. Der neue Generaldirektor Paul Lenert würdigte die Verdienste des engagierten Journalisten, der 42 Jahre lang die öffentliche Diskussion im Lande mit prägte.

(vb) – Das Verlagshaus Saint-Paul Luxembourg, in dem auch das "Luxemburger Wort" erscheint, hat sich von seinem Direktor und langjährigen Chefredakteur Léon Zeches verabschiedet. Der neue Generaldirektor Paul Lenert würdigte die Verdienste des engagierten Journalisten, der 42 Jahre lang die öffentliche Diskussion im Lande mit prägte.

Léon Zeches verlässt im Alter von 67 Jahren Luxemburgs großes Medienhaus und tritt den wohlverdienten Ruhestand an. Sein Nachfolger als Chefredakteur wird Marc Glesener. Generaldirektor Paul Lenert sprach dem ehemaligen Chefredakteur im Namen des Unternehmens Dank und Anerkennung aus. Léon Zeches, der seit 1986 an der Spitze der "Wort"-Redaktion steht, habe sich als präziser Kommentator mit starken Überzeugungen den Respekt von Politik und Öffentlichkeit verdient. Seine Leitartikel in der Samstags-Ausgabe seien im Laufe der Jahre zur Institution geworden.

An einem Strang ziehen

"Léon, du kannst stolz auf deine Leistungen sein, du hast vielen von uns den Weg gewiesen", rief Paul Lenert dem scheidenden Chefredakteur zu. Léon Zeches hatte auch drei Jahre lang die wirtschaftliche Ausrichtung des Unternehmens mitbestimmt. Als Generaldirektor habe er eine Strategie vertreten, die im Sinn der Zeitungsgründer war, meinte Lenert. Die Mitarbeiter des Verlagshauses ermutigte er, an einem Strang zu ziehen und mit Engagement und Optimismus ins neue Jahr zu gehen.

Léon Zeches bedankte sich für die guten Wünsche und die große Aufmerksamkeit und versprach, er werde auch in Zukunft der Redaktion des "Luxemburger Wort" mit Ratschlägen zur Seite stehen. Er habe auch nach der Pensionierung viel vor, zahlreiche ehrenamtliche Aufgaben seien ihm schon angeboten worden. Zum Abschied sagte der langgediente Chefredakteur, der menschliche Faktor sei für ihn das Wichtigste an einem Betrieb: "Der Einzelne muss immer im Mittelpunkt stehen."