Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger mit 77 km/h zu viel geblitzt
Lokales 01.12.2022
147 statt 70

Luxemburger mit 77 km/h zu viel geblitzt

147 statt 70

Luxemburger mit 77 km/h zu viel geblitzt

Archivfoto: Guy Jallay
Lokales 01.12.2022
147 statt 70

Luxemburger mit 77 km/h zu viel geblitzt

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
„Außergewöhnlich und beachtlich“ nannte die deutsche Polizei das Manöver in der Eifel. Der Fahrer muss vorerst auf den Führerschein verzichten.

Am Mittwochnachmittag führte die deutsche Polizei in Weilerbach bei Bollendorf (D) eine Radarkontrolle durch. Die Höchstgeschwindigkeit ist in dem Bereich auf 70 Kilometer pro Stunde begrenzt.

Insgesamt wurden dort 68 Verstöße festgestellt. 56 Temposünder kamen mit einer Verwarnung davon, gegen zwölf wird sogar eine Anzeige vorgelegt.


Frankreich: Luxemburgisches Auto mit 268 km/h geblitzt
Ein in Luxemburg zugelassenes Auto wurde im Département de la Marne mit 268 km/h auf der Autobahn geblitzt.

„Außergewöhnlich und beachtlich“ nannte die Polizei in ihrer Mitteilung vom Donnerstag jedoch die Geschwindigkeit des Spitzenreiters an diesem Tag: Ein luxemburgischer Skoda konnte in Richtung Bollendorf mit „unglaublichen 147 km/h“ (Polizeimeldung) gemessen werden, also mehr als dem doppelten der erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Den Fahrer erwarten nun ein dreimonatiges Fahrverbot, 700 Euro Geldbuße und zwei Punkte im Fahrerlaubnisregister.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema