Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg staunt über "psychedelischen" Morgenhimmel
Lokales 5 20.10.2020

Luxemburg staunt über "psychedelischen" Morgenhimmel

Die Morgensonne über Medernach.

Luxemburg staunt über "psychedelischen" Morgenhimmel

Die Morgensonne über Medernach.
Foto: Christiane Kass-Jung/mywort.lu
Lokales 5 20.10.2020

Luxemburg staunt über "psychedelischen" Morgenhimmel

Violett, orange, feuerrot: Der Morgenhimmel präsentierte sich am Dienstag in vielen prächtigen Farben. Ein Wetterexperte erklärt das Phänomen.

(jt) - Luxemburg im Rausch der Farben: Am Dienstagmorgen posteten Nutzer praktisch im Minutentakt buntschillernde Fotos auf den sozialen Netzwerken. Der Horizont präsentierte sich vielerorts in außergewöhnlichen, psychedelisch anmutenden Farben – klar, dass da viele auf den Auslöser drückten. „Die Engel haben gebacken“, schrieben einige Nutzer unter die Bilder. Eine Wohltat für die Augen im ansonsten so gräulichen Luxemburger Herbst. 

Der Sonnenaufgang über Reuler im Ösling.
Der Sonnenaufgang über Reuler im Ösling.
Foto: Danièle Defay/mywort.lu

Laut dem Wetterexperten Sven Rock von Météo Remich sei das bunte Himmelsspektakel am Dienstagmorgen durch verschiedene Faktoren begünstigt worden. Zunächst seien teilweise viele Wolken unterwegs gewesen. Durch die tief stehende Sonne kam es zudem zu einer stärkeren Lichtbrechung. „Und wir hatten es mit einer Inversionslage zu tun, wodurch sich Aerosole in gewisser Höhe gesammelt haben.“ 

Die winzigen Schwebeteilchen, die bekanntlich zur Verbreitung des Corona-Virus beitragen, spielen nämlich auch bei der Wolkenbildung eine Rolle. Derzeit bewegen sich feuchte Luftmassen aus Kanada nach Westeuropa. Aufgrund der jüngsten Buschbrände in Kanada haben sich viele Partikel aus Ruß und Asche in großer Höhe gesammelt. „Das Tief, das unser Wetter derzeit beeinflusst, hat auf seinem Weg auch Partikel beziehungsweise Aerosole von den Buschbränden eingesammelt und transportiert diese nun bis zu uns.“

Weitere Fotos finden Sie auf mywort.lu  

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auf den Spuren der Wormer Winzer
Die Arbeit im Weinberg bei Wind und Wetter ist hart. Davon konnte sich am Freitag auch Großherzog Henri bei seinem Besuch in Wormeldingen überzeugen.
Panorama, Weinlese, Koeppchen, Grand Duc Henri, mit Romain Schneider  Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Die schönsten Herbstfotos unserer Leser
Der Sommer in Luxemburg ging zu Ende und prompt rasselten die Temperaturen in den Keller. Aber auch der Herbst hat seine schönen Seiten, wie die Fotos aus der mywort-Community beweisen.
Als Jimi Hendrix in Luxemburg kein Bier bekam
Vor 50 Jahren, am 18. September 1970, starb Jimi Hendrix. Im März 1967 kam er auf seiner schier endlosen Tournee auch durch Luxemburg - wenn auch "unter dem Radar". Drei Zeitzeugen erinnern sich.
(GERMANY OUT)   Hendrix, Jimi *27.11.1942-18.09.1970+
Gitarrist, Rockmusiker, USA

- waehrend eines Konzertes in Hamburg

- 17.03.1967   (Photo by Peter Timm\ullstein bild via Getty Images)
Die Stimme von Deep Purple: Ian Gillan wird 75
Vom Sopranisten im Kirchenchor zum Sänger einer der berühmtesten Hardrock-Bands überhaupt - Deep Purples Stimme Ian Gillan feiert 75. Geburtstag. Ein Blick zurück auf ein Leben mit Musik.