Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg-Stadt: Randale wegen Sperrstunde
Lokales 22.11.2020

Luxemburg-Stadt: Randale wegen Sperrstunde

Archivfoto: Eine Sperrstundenkontrolle im Tunnel Gluck.

Luxemburg-Stadt: Randale wegen Sperrstunde

Archivfoto: Eine Sperrstundenkontrolle im Tunnel Gluck.
Foto: Polizei
Lokales 22.11.2020

Luxemburg-Stadt: Randale wegen Sperrstunde

In einem Lokal in Luxemburg Stadt weigerten sich drei randalierende Gäste, die Sperrstunde zu beachten - ihre Nacht endete im Passagearrest.

(SC) - Am Samstagabend kam es zu einer Alkohol-getriebenen Auseinandersetzung vor einem Lokal in der hauptstädtischen Rue de Bonnevoie. Kurz vor der Sperrstunde um 23 Uhr wurde die Polizei zur Unterstützung gerufen, da sich einige Gäste weigerten, das Lokal zu verlassen - und das, obwohl die Angestellten sie bereits mehrmals dazu aufgefordert hatten. Als die Gäste um 23 Uhr schließlich doch vor der Tür saßen, fingen sie an zu randalieren und pöbelten die Angestellten an.


Lokales, Lycée Athenée, Protest gegen Sportunterricht, Vandalismus  Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Graffiti-Sprayer besprühen Sporthalle des Kolléisch
Die Polizei in der Hauptstadt ermittelt wegen Graffiti-Schmierereien am Athénee de Luxembourg.

Die gerufene Polizeistreife nahm sich den Randalierern an und brachte sie zur nächsten Dienststelle, um die Umstände der Auseinandersetzung zu klären. Doch die drei Gäste waren nicht zu beruhigen - sie spuckten auf der Dienststelle um sich und beleidigten die Beamten. Die Polizisten kamen zu dem Schluss, dass die Streithähne eine Gefahr für sich und andere darstellten und brachten sie deshalb im Passagearrest unter.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema