Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg-Stadt: Mehr als 80 Corona-Fälle in Altenheim
Lokales 01.02.2021 Aus unserem online-Archiv

Luxemburg-Stadt: Mehr als 80 Corona-Fälle in Altenheim

Im Altersheim in der Avenue Emile Reuter leben 110 Personen.

Luxemburg-Stadt: Mehr als 80 Corona-Fälle in Altenheim

Im Altersheim in der Avenue Emile Reuter leben 110 Personen.
Foto: Anouk Antony
Lokales 01.02.2021 Aus unserem online-Archiv

Luxemburg-Stadt: Mehr als 80 Corona-Fälle in Altenheim

David THINNES
David THINNES
In einem Altersheim in der Hauptstadt hat es bei den Bewohnern und Mitarbeitern einen größeren Corona-Ausbruch gegeben.

41 Bewohner und 40 Mitarbeiter des Altenheims „Ste. Elisabeth am Park“ in der Hauptstadt haben sich seit Mitte Januar mit dem Corona-Virus infiziert. Diese Nachricht der Kollegen von RTL Radio bestätigte eine Sprecherin des Altenheims dem „Luxemburger Wort“ auf Nachfrage.


Leitartikel: Corinne Cahen hat sich weggeduckt
Die DP-Familienministerin hat die Verantwortung für den Schutz und die Sicherheit der Senioren abgewälzt.

110 Personen wohnen in der Einrichtung, die 120 Mitarbeiter zählt. Im vergangenen Jahr und bis Mitte Januar hatte es keine Fälle gegeben. Binnen kurzer Zeit seien die positiven Fälle dann dramatisch angestiegen. Acht Personen sind in der Zwischenzeit verstorben. Neun Personen sind in der Zwischenzeit wieder vom Virus geheilt. „Wie es zu diesem außergewöhnlichen Ausbruch gekommen ist, ist nicht gewusst“, teilt die Direktion in einer Pressemitteilung mit.

Die Direktion, die im täglichen Kontakt mit den Familien der Bewohner  ist, hat wegen dem Personalausfall auf die Réserve sanitaire zurückgegriffen, heißt es weiter in der Pressemitteilung.

Ob es sich um die britische Variante des Virus handelt, ist momentan noch nicht bekannt. Keiner der 110 Einwohner wurde bislang geimpft. Die Sprecherin der Einrichtung bestätigte, dass es einen Termin für das Altenheihm gegeben hatte, die Santé diesen aber bei der Entwicklung der positiven Fälle verlegt hat. „Sobald sich die Situation entspannt hat, werden die nötigen Prozeduren so schnell wie möglich in die Wege geleitet, um die Bewohner und Mitarbeiter zu impfen.“

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im November sind mehr Menschen an Covid-19 gestorben als zwischen März und Ende Oktober insgesamt. Diese Tatsache wirft zahlreiche Fragen auf.
Seit Mitte Oktober sterben in Luxemburg jeden Tag Menschen an oder mit Covid-19. Allein im November meldete die Santé 173 Todesfälle. Einen ersten traurigen Höhepunkt gab es im April mit 67 Covid-19-Toten.