Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg gedenkt der Opfer des Zweiten Weltkriegs
Lokales 2 Min. 07.10.2022 Aus unserem online-Archiv
9. Oktober

Luxemburg gedenkt der Opfer des Zweiten Weltkriegs

Luxemburg gedenkt seit 1946 der Opfer des Zweiten Weltkriegs.
9. Oktober

Luxemburg gedenkt der Opfer des Zweiten Weltkriegs

Luxemburg gedenkt seit 1946 der Opfer des Zweiten Weltkriegs.
Archivfoto: Lex Kleren
Lokales 2 Min. 07.10.2022 Aus unserem online-Archiv
9. Oktober

Luxemburg gedenkt der Opfer des Zweiten Weltkriegs

Seit 1946 erinnert das Land sich mit einem nationalen Gedenktag an die Opfer der deutschen Okkupation. Am Sonntag ist es wieder so weit.

(TJ) - Ein Jahr nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde der „Nationale Commemoratiounsdag“ eingeführt. An diesem Tag erinnert sich das Land an alle Einwohner, die während der Naziherrschaft im Widerstand aktiv waren, in Gefängnisse oder Konzentrationslager verschleppt wurden, umgesiedelt oder ab 1942 völkerrechtswidrig in die deutsche Wehrmachtsuniform gezwungen wurden.

Das Hinzerter Kräiz befindet sich auf dem Liebfrauenfriedhof in Limpertsberg.
Das Hinzerter Kräiz befindet sich auf dem Liebfrauenfriedhof in Limpertsberg.
Foto: LW-Archiv

Dieses Jahr fällt der Tag auf den 9. Oktober. Am Sonntag finden demnach mehrere Zeremonien statt. Um 10.10 Uhr legt Großherzog Henri Blumen am Monument National de la Solidarité luxembourgeoise (Kanounenhiwwel) nieder. Um 10.45 Uhr findet eine Kranzniederlegung am Denkmal für die Opfer der Shoah statt, um 11.10 Uhr wird am Monument du Souvenir (Gëlle Fra) ebenfalls mit einer Blumenniederlegung der Schrecken des Zweiten Weltkriegs gedacht.

Um 11.35 Uhr wird eine Zeremonie am Monument de la Déportation in Hollerich abgehalten, ehe um 12.10 Uhr am Hinzerter Kräiz ebenfalls Blumengebinde niedergelegt werden.  Premierminister Xavier Bettel, Chamberpräsident Fernand Etgen, Bürgermeisterin Lydie Polfer und mehrere Regierungsmitglieder werden den Erinnerungsfeierlichkeiten beiwohnen.

Am Freitag verschickte die Regierung eine gemeinsame Erklärung zum Gedenktag, die Sie nachstehend integral lesen können.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Reaktion auf diverse Artikel zur Verlegung der Stolpersteine in Junglinster, u. a. am 11. September 2021
Reaktioun op d'Lieserbréiwer „Krachmacher auf zwei Rädern“ vum 23. Mee a „Kaméidismécher op zwee a véier Rieder“ vum 30. Mee.